Web Analytics Made Easy - Statcounter
doc

Persönlichen Brief Schreiben Vorlage

persönlichen brief schreiben vorlage

Persönlichen Brief Schreiben Vorlage

Sind Sie auf der Suche nach einer Vorlage, um einen persönlichen Brief zu schreiben? Ob es sich um einen Brief an einen Freund, ein Familienmitglied oder einen Kollegen handelt, es gibt einige wichtige Dinge, die Sie beachten sollten, um sicherzustellen, dass Ihr Brief gut ankommt.

In diesem Artikel finden Sie eine Vorlage, die Ihnen dabei helfen wird, einen persönlichen Brief zu schreiben, der professionell und persönlich zugleich ist. Wir werden Ihnen auch einige Tipps geben, wie Sie Ihren Brief noch persönlicher gestalten können.

Nachdem Sie nun wissen, was einen persönlichen Brief ausmacht, wollen wir uns ansehen, wie Sie einen solchen Brief schreiben können. Anhand unserer Vorlage können Sie Schritt für Schritt vorgehen und Ihren eigenen persönlichen Brief verfassen.

persönlichen brief schreiben vorlage

Hier sind 9 wichtige Punkte für eine Vorlage, um einen persönlichen Brief zu schreiben:

  • Absenderadresse
  • Empfängeradresse
  • Datum
  • Anrede
  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss
  • Grußformel
  • Unterschrift

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie einen persönlichen Brief schreiben, der professionell und persönlich zugleich ist.

Absenderadresse

Die Absenderadresse ist ein wichtiges Element eines persönlichen Briefes. Sie befindet sich am Anfang des Briefes, auf der rechten Seite. Sie enthält den Vor- und Nachnamen des Absenders, sowie die vollständige Postans mandat.

Die Absenderadresse ist aus folgenden Gründen von besonderer Wichtigkeit:

  • Rückantwort: Sie ermöglicht es dem Empfänges, Ihnen bei Bedarf zu antworten.
  • Glaubwürdigkei: Eine Absenderadresse lässt den Brief authentischer und professioneller erscheinen.
  • Datenschutz: Sie können Ihre Absenderadresse nutzen, um Ihre Daten zu schützen, falls Sie den Brief nicht mit vollem Namn unterzeichnen möchten.

Beispiel:

Max Mustermann
Musterstraße 123
12345 Musterstadt

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie eine gut lesbare Schaft.
  • Achten Sie auf korrekte Postangaben.
  • Lassen Sie zwischen Absenderadresse und Anrded einen Leerzeile frei.

Empfängeradresse

Die Empfängeradresse ist ein weiteres wichtiges Element eines persönlichen Briefes. Sie befindet sich am Anfang des Briefes, auf der linken Seite. Sie enthält den Vor- und Nachnamen des Empfängers, sowie die vollständige Postanschrift.

  • Vollständiger Name: Verwenden Sie den vollständigen Vor- und Nachnamen des Empfängers.
  • Postanschrift: Die Postanschrift sollte die Straße, die Hausnummer, die Postleitzahl und den Ort enthalten.
  • Land: Wenn der Empfänger in einem anderen Land wohnt, geben Sie auch das Land an.
  • Zusatzinformationen: Wenn Sie möchten, können Sie auch die Abteilung oder das Unternehmen des Empfängers angeben.

Beispiel:

Frau Anna Musterfrau
Musterstraße 123
12345 Musterstadt
Deutschland

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie eine gut lesbare Schrift.
  • Achten Sie auf korrekte Postangaben.
  • Lassen Sie zwischen Empfängeradresse und Anrede eine Leerzeile frei.

Datum

Das Datum ist ein wichtiges Element eines persönlichen Briefes. Es befindet sich am Anfang des Briefes, unter der Empfängeradresse. Es gibt an, wann der Brief geschrieben wurde.

  • Vollständiges Datum: Verwenden Sie das vollständige Datum, einschließlich Tag, Monat und Jahr.
  • Zahlenformat: Sie können das Datum entweder in Ziffern (z.B. 12.03.2023) oder in ausgeschriebener Form (z.B. zwölfter März zweitausenddreiundzwanzig) angeben.
  • Position: Das Datum sollte rechtsbündig ausgerichtet sein.
  • Leerzeile: Lassen Sie zwischen Datum und Anrede eine Leerzeile frei.

Beispiele:

12.03.2023
zwölfter März zweitausenddreiundzwanzig

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie ein aktuelles Datum.
  • Achten Sie darauf, dass das Datum korrekt ist.

Anrede

Die Anrede ist ein wichtiger Bestandteil eines persönlichen Briefes. Sie befindet sich am Anfang des Briefes, nach dem Datum. Sie dient dazu, den Empfänger direkt anzusprechen und eine persönliche Note zu verleihen.

Bei der Wahl der Anrede sollten Sie Folgendes beachten:

  • Formale Anrede: Verwenden Sie eine formale Anrede, wenn Sie den Empfänger nicht gut kennen oder wenn es sich um einen geschäftlichen Brief handelt. Beispiele: “Sehr geehrte/r Herr/Frau [Nachname]”, “Sehr geehrte Damen und Herren”.
  • Informelle Anrede: Verwenden Sie eine informelle Anrede, wenn Sie den Empfänger gut kennen oder wenn es sich um einen privaten Brief handelt. Beispiele: “Liebe/r [Vorname]”, “Hallo [Vorname]”.
  • Besondere Anrede: Wenn Sie den Empfänger sehr gut kennen oder wenn es sich um einen besonderen Anlass handelt, können Sie auch eine besondere Anrede verwenden. Beispiele: “Mein/e liebste/r [Vorname]”, “Herzlichen Glückwunsch, liebe/r [Vorname]”.

Beispiele:

Sehr geehrte Frau Musterfrau,
Liebe Anna,
Mein liebster Schatz,

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie eine Anrede, die zum Ton und zum Anlass des Briefes passt.
  • Achten Sie darauf, dass die Anrede korrekt ist.
  • Lassen Sie zwischen Anrede und Brieftext eine Leerzeile frei.

Einleitung

Die Einleitung ist der erste Absatz Ihres Briefes. Sie dient dazu, den Empfänger zu begrüßen und das Thema des Briefes einzuführen.

  • Begrüßung: Beginnen Sie die Einleitung mit einer Begrüßung. Beispiele: “Sehr geehrte Frau Musterfrau,”, “Liebe Anna,”, “Hallo Max,”.
  • Dank: Wenn Sie sich für etwas bedanken möchten, können Sie dies in der Einleitung tun. Beispiel: “Vielen Dank für Ihre Einladung.”.
  • Kompliment: Wenn Sie dem Empfänger ein Kompliment machen möchten, können Sie dies ebenfalls in der Einleitung tun. Beispiel: “Ich bewundere Ihre Arbeit sehr.”.
  • Frage: Sie können die Einleitung auch mit einer Frage beginnen. Beispiel: “Wie geht es Ihnen?”.

Beispiele:

Sehr geehrte Frau Musterfrau,
ich schreibe Ihnen, um mich für Ihre Einladung zu bedanken. Ich freue mich sehr, dass Sie mich zu Ihrer Geburtstagsfeier eingeladen haben.
Liebe Anna,
ich hoffe, dass es dir gut geht. Ich schreibe dir, um dir von meinen Reiseplänen zu erzählen.
Hallo Max,
ich habe gehört, dass du einen neuen Job gefunden hast. Herzlichen Glückwunsch! Ich wollte dir nur sagen, dass ich mich sehr für dich freue.

Zusätzliche Tipps:

  • Die Einleitung sollte kurz und prägnant sein.
  • Verwenden Sie einen freundlichen und persönlichen Ton.
  • Lassen Sie zwischen Einleitung und Hauptteil eine Leerzeile frei.

Hauptteil

Der Hauptteil ist der längste Abschnitt Ihres Briefes. Er enthält die eigentliche Botschaft, die Sie dem Empfänger übermitteln möchten.

Im Hauptteil können Sie Folgendes tun:

  • Eine Geschichte erzählen: Erzählen Sie dem Empfänger eine Geschichte, die mit dem Thema des Briefes zusammenhängt.
  • Eine Meinung äußern: Äußern Sie Ihre Meinung zu einem bestimmten Thema und begründen Sie diese.
  • Eine Frage stellen: Stellen Sie dem Empfänger eine Frage und bitten Sie ihn um seine Meinung.
  • Um etwas bitten: Bitten Sie den Empfänger um etwas, z.B. um einen Gefallen oder um Informationen.

Beispiele:

Ich schreibe Ihnen, um Sie um einen Gefallen zu bitten. Ich habe gehört, dass Sie ein Experte für [Thema] sind. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ein paar Tipps geben könnten.
Ich habe mich sehr über Ihre Einladung gefreut. Ich würde gerne zu Ihrer Geburtstagsfeier kommen. Allerdings habe ich an diesem Tag leider schon etwas anderes vor. Ich hoffe, dass Sie es mir nicht übel nehmen.
Ich habe mir Gedanken über [Thema] gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass [Ihre Meinung]. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihre Meinung zu diesem Thema mitteilen würden.

Zusätzliche Tipps:

  • Der Hauptteil sollte klar und strukturiert sein.
  • Verwenden Sie einen freundlichen und persönlichen Ton.
  • Lassen Sie zwischen Hauptteil und Schluss eine Leerzeile frei.

Schluss

Der Schluss ist der letzte Absatz Ihres Briefes. Er dient dazu, den Brief zusammenzufassen und sich vom Empfänger zu verabschieden.

  • Zusammenfassung: Fassen Sie die wichtigsten Punkte Ihres Briefes noch einmal kurz zusammen.
  • Abschied: Verabschieden Sie sich vom Empfänger mit einer freundlichen Formel. Beispiele: “Mit freundlichen Grüßen”, “Liebe Grüße”, “Herzliche Grüße”.
  • Unterschrift: Unterschreiben Sie Ihren Brief mit Ihrem Vor- und Nachnamen.

Beispiele:

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem Brief weiterhelfen konnte. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]
Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass wir uns bald wiedersehen.
Liebe Grüße
[Ihr Name]
Es war mir eine Freude, Ihnen zu schreiben. Ich hoffe, dass Sie bald wieder von mir hören.
Herzliche Grüße
[Ihr Name]

Zusätzliche Tipps:

  • Der Schluss sollte kurz und prägnant sein.
  • Verwenden Sie einen freundlichen und persönlichen Ton.
  • Lassen Sie zwischen Schluss und Unterschrift eine Leerzeile frei.

Grußformel

Die Grußformel ist ein wichtiger Bestandteil eines persönlichen Briefes. Sie befindet sich am Ende des Briefes, vor der Unterschrift. Sie dient dazu, sich vom Empfänger zu verabschieden und ihm einen guten Wunsch mit auf den Weg zu geben.

  • Formelle Grußformeln: Verwenden Sie eine formelle Grußformel, wenn Sie den Empfänger nicht gut kennen oder wenn es sich um einen geschäftlichen Brief handelt. Beispiele: “Mit freundlichen Grüßen”, “Hochachtungsvoll”.
  • Informelle Grußformeln: Verwenden Sie eine informelle Grußformel, wenn Sie den Empfänger gut kennen oder wenn es sich um einen privaten Brief handelt. Beispiele: “Liebe Grüße”, “Herzliche Grüße”, “Küsschen”.
  • Besondere Grußformeln: Wenn Sie den Empfänger sehr gut kennen oder wenn es sich um einen besonderen Anlass handelt, können Sie auch eine besondere Grußformel verwenden. Beispiele: “In Liebe”, “Alles Gute zum Geburtstag”, “Frohe Weihnachten”.

Beispiele:

Mit freundlichen Grüßen
[Ihr Name]
Liebe Grüße
[Ihr Name]
Herzliche Grüße
[Ihr Name]
In Liebe
[Ihr Name]
Alles Gute zum Geburtstag
[Ihr Name]
Frohe Weihnachten
[Ihr Name]

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie eine Grußformel, die zum Ton und zum Anlass des Briefes passt.
  • Achten Sie darauf, dass die Grußformel korrekt ist.
  • Lassen Sie zwischen Grußformel und Unterschrift eine Leerzeile frei.

Unterschrift

Die Unterschrift ist der letzte Bestandteil eines persönlichen Briefes. Sie befindet sich am Ende des Briefes, unter der Grußformel. Sie dient dazu, den Brief zu beglaubigen und dem Empfänger zu zeigen, wer der Briefschreiber ist.

  • Vollständiger Name: Unterschreiben Sie Ihren Brief mit Ihrem vollständigen Vor- und Nachnamen.
  • Leserliche Unterschrift: Achten Sie darauf, dass Ihre Unterschrift leserlich ist.
  • Position: Wenn Sie einen geschäftlichen Brief schreiben, können Sie unter Ihre Unterschrift Ihre Position angeben. Beispiel: “Geschäftsführer”.

Beispiele:

[Ihr Vor- und Nachname]
[Ihr Vor- und Nachname]
Geschäftsführer

Zusätzliche Tipps:

  • Verwenden Sie einen Stift, der gut schreibt.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Unterschrift nicht zu groß oder zu klein ist.
  • Lassen Sie zwischen Unterschrift und Briefende eine Leerzeile frei.

FAQ

Hier sind einige häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Thema “Persönlichen Brief Schreiben Vorlage”:

Frage 1: Was ist eine persönliche Briefvorlage?

Antwort 1: Eine persönliche Briefvorlage ist ein Muster, das Ihnen hilft, einen persönlichen Brief zu schreiben. Sie enthält alle wichtigen Elemente eines persönlichen Briefes, wie z.B. Absenderadresse, Empfängeradresse, Datum, Anrede, Einleitung, Hauptteil, Schluss, Grußformel und Unterschrift.

Frage 2: Wann sollte ich eine persönliche Briefvorlage verwenden?

Antwort 2: Sie können eine persönliche Briefvorlage verwenden, wenn Sie einen Brief an einen Freund, ein Familienmitglied, einen Kollegen oder einen anderen Bekannten schreiben möchten. Persönliche Briefe werden oft geschrieben, um Neuigkeiten zu erzählen, sich für etwas zu bedanken, um jemanden zu trösten oder um einfach nur in Kontakt zu bleiben.

Frage 3: Was sind die wichtigsten Elemente eines persönlichen Briefes?

Antwort 3: Die wichtigsten Elemente eines persönlichen Briefes sind Absenderadresse, Empfängeradresse, Datum, Anrede, Einleitung, Hauptteil, Schluss, Grußformel und Unterschrift.

Frage 4: Wie kann ich einen persönlichen Brief persönlicher gestalten?

Antwort 4: Sie können Ihren persönlichen Brief persönlicher gestalten, indem Sie ihn handschriftlich schreiben, indem Sie persönliche Anekdoten erzählen und indem Sie dem Brief ein persönliches Geschenk beilegen.

Frage 5: Was ist der Unterschied zwischen einem persönlichen Brief und einem geschäftlichen Brief?

Antwort 5: Persönliche Briefe werden an Freunde, Familie, Bekannte und Kollegen geschrieben, während geschäftliche Briefe an Unternehmen, Behörden und andere Organisationen geschrieben werden. Persönliche Briefe sind in der Regel informeller und persönlicher als geschäftliche Briefe.

Frage 6: Wo finde ich eine persönliche Briefvorlage?

Antwort 6: Sie finden persönliche Briefvorlagen im Internet, in Büchern und in Schreibwarenläden.

Wir hoffen, dass diese FAQs Ihnen weitergeholfen haben. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Im nächsten Abschnitt finden Sie einige Tipps, wie Sie einen persönlichen Brief noch persönlicher gestalten können.

Tips

Hier sind vier praktische Tipps, wie Sie einen persönlichen Brief noch persönlicher gestalten können:

Tipp 1: Schreiben Sie den Brief handschriftlich.

Ein handgeschriebener Brief ist viel persönlicher als ein getippter Brief. Er zeigt dem Empfänger, dass Sie sich die Zeit genommen haben, den Brief persönlich zu schreiben.

Tipp 2: Erzählen Sie persönliche Anekdoten.

Persönliche Anekdoten machen Ihren Brief lebendiger und interessanter. Sie helfen dem Empfänger, Sie besser kennenzulernen.

Tipp 3: Legen Sie dem Brief ein persönliches Geschenk bei.

Ein kleines persönliches Geschenk kann dem Empfänger eine große Freude machen. Es zeigt ihm, dass Sie an ihn gedacht haben.

Tipp 4: Seien Sie ehrlich und authentisch.

Seien Sie in Ihrem Brief ehrlich und authentisch. Schreiben Sie nicht das, was Sie denken, dass der Empfänger hören möchte, sondern schreiben Sie das, was Sie wirklich denken und fühlen.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen helfen, Ihre persönlichen Briefe noch persönlicher zu gestalten.

Im nächsten Abschnitt finden Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.

Conclusion

In diesem Artikel haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie einen persönlichen Brief schreiben können. Wir haben Ihnen eine Vorlage vorgestellt, die Sie verwenden können, um Ihre Briefe zu strukturieren. Außerdem haben wir Ihnen einige Tipps gegeben, wie Sie Ihre Briefe noch persönlicher gestalten können.

Die wichtigsten Punkte, die Sie beim Verfassen eines persönlichen Briefes beachten sollten, sind:

  • Verwenden Sie eine persönliche Briefvorlage.
  • Schreiben Sie den Brief handschriftlich.
  • Erzählen Sie persönliche Anekdoten.
  • Legen Sie dem Brief ein persönliches Geschenk bei.
  • Seien Sie ehrlich und authentisch.

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie persönliche Briefe schreiben, die Ihre Empfänger begeistern werden.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, mehr über das Schreiben persönlicher Briefe zu erfahren. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Schreiben Ihrer persönlichen Briefe!

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *