SMS verfassen – Anleitung in Schritten

Posted on

wie schreibe ich eine sms

SMS verfassen – Anleitung in Schritten

Eine SMS ist eine Kurzmitteilung, die über das Mobilfunknetz verschickt wird. Sie ist eine der ältesten Formen des digitalen Nachrichtenaustauschs und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Die Abkürzung SMS steht für Short Message Service.

SMS sind in der Regel auf 160 Zeichen beschränkt. Dies liegt an der Art und Weise, wie SMS technisch übertragen werden. Um eine SMS zu schreiben, öffnen Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Mobiltelefon. Tippen Sie anschließend die Empfängernummer in das entsprechende Feld ein.

Nun können Sie Ihre Nachricht verfassen. Achten Sie dabei auf die Zeichenbegrenzung, damit Ihre SMS nicht abgeschnitten wird. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf die Schaltfläche „Senden“. Ihre SMS wird nun an den Empfänger übermittelt.

wie schreibe ich eine sms

SMS schreiben – einfach erklärt:

  • Nummer eintragen
  • Zeichen beachten
  • Kurz und knapp
  • Keine Umlaute
  • Keine Sonderzeichen
  • Keine Dateianhänge
  • Vorsicht bei Links
  • Kosten beachten
  • Gesetze einhalten
  • SMS senden

Mit diesen Tipps schreiben Sie im Handumdrehen die perfekte SMS!

Nummer eintragen

Bevor Sie eine SMS schreiben können, müssen Sie die Nummer des Empfängers eingeben. Dies können Sie entweder direkt in das Feld „Empfänger“ eintippen oder aus Ihren Kontakten auswählen.

  • Nummer manuell eingeben:

    Wenn Sie die Nummer des Empfängers nicht in Ihren Kontakten gespeichert haben, können Sie diese auch manuell eingeben. Achten Sie dabei darauf, die richtige Landesvorwahl und die richtige Vorwahl für das Mobilfunknetz des Empfängers zu verwenden.

  • Nummer aus Kontakten auswählen:

    Wenn Sie die Nummer des Empfängers in Ihren Kontakten gespeichert haben, können Sie diese einfach aus der Liste auswählen. Tippen Sie dazu auf das Feld „Empfänger“ und wählen Sie dann den gewünschten Kontakt aus.

  • Gruppen-SMS:

    Wenn Sie eine SMS an mehrere Empfänger gleichzeitig senden möchten, können Sie eine Gruppen-SMS erstellen. Tippen Sie dazu auf das Feld „Empfänger“ und wählen Sie dann die gewünschten Kontakte aus. Sie können auch eine neue Gruppe erstellen, indem Sie auf das Symbol „+“ tippen.

  • Sichere Übertragung:

    Wenn Sie eine SMS an einen Empfänger senden, der sich in einem anderen Land befindet, kann es sein, dass die SMS nicht sicher übertragen wird. Um sicherzustellen, dass Ihre SMS sicher übertragen wird, sollten Sie einen verschlüsselten Messaging-Dienst verwenden.

Nachdem Sie die Nummer des Empfängers eingegeben haben, können Sie mit dem Verfassen Ihrer SMS beginnen.

Zeichen beachten

SMS sind auf eine bestimmte Anzahl von Zeichen beschränkt. Diese Begrenzung liegt daran, dass SMS über ein Mobilfunknetz übertragen werden, das nur eine begrenzte Datenmenge verarbeiten kann. Die maximale Anzahl von Zeichen für eine SMS variiert je nach Mobilfunkanbieter und Tarif. In der Regel liegt sie jedoch bei 160 Zeichen.

Wenn Sie eine SMS schreiben, sollten Sie daher auf die Zeichenbegrenzung achten. Andernfalls kann es passieren, dass Ihre SMS abgeschnitten wird. Um dies zu vermeiden, können Sie folgende Tipps befolgen:

  • Verwenden Sie Abkürzungen: Abkürzungen sind eine gute Möglichkeit, um Platz zu sparen. So können Sie beispielsweise „lol“ statt „laughing out loud“ oder „omg“ statt „oh my god“ schreiben.
  • Verwenden Sie keine Umlaute oder Sonderzeichen: Umlaute und Sonderzeichen benötigen mehr Speicherplatz als normale Buchstaben. Daher sollten Sie diese in Ihren SMS vermeiden.
  • Verwenden Sie keine Dateianhänge: Dateianhänge können nicht über SMS versendet werden. Wenn Sie einem Freund oder Kollegen ein Foto oder ein Dokument schicken möchten, sollten Sie stattdessen einen Messenger-Dienst wie WhatsApp oder Signal verwenden.
  • Verfassen Sie kurze und prägnante Nachrichten: Je kürzer Ihre SMS ist, desto mehr Zeichen haben Sie zur Verfügung. Versuchen Sie daher, Ihre Nachrichten so kurz und prägnant wie möglich zu verfassen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre SMS nicht abgeschnitten wird und dass sie auch auf älteren Mobiltelefonen gelesen werden kann.

Kurz und knapp

SMS sind Kurzmitteilungen. Daher sollten sie auch kurz und knapp gehalten werden. Dies hat mehrere Vorteile:

  • Sie sparen Zeichen: Je kürzer Ihre SMS ist, desto mehr Zeichen haben Sie zur Verfügung. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eine SMS an einen Empfänger senden, der sich in einem anderen Land befindet. In diesem Fall können zusätzliche Gebühren für die SMS anfallen.
  • Sie sind schneller zu lesen: Kurze und prägnante SMS sind schneller zu lesen als lange und ausführliche Nachrichten. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie eine SMS an jemanden senden, der gerade unterwegs ist oder keine Zeit hat, lange Nachrichten zu lesen.
  • Sie sind besser zu verstehen: Kurze und prägnante SMS sind leichter zu verstehen als lange und komplexe Nachrichten. Dies liegt daran, dass der Empfänger sich nicht so lange konzentrieren muss, um Ihre Nachricht zu verstehen.
  • Sie wirken professioneller: Kurze und prägnante SMS wirken professioneller als lange und ausführliche Nachrichten. Dies liegt daran, dass sie zeigen, dass Sie Ihre Zeit und die Zeit des Empfängers respektieren.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre SMS kurz, knapp und effektiv sind.

Keine Umlaute

Umlaute (ä, ö, ü) sind Sonderzeichen, die in SMS nicht unterstützt werden. Dies liegt daran, dass SMS über ein Mobilfunknetz übertragen werden, das nur eine begrenzte Datenmenge verarbeiten kann. Umlaute benötigen mehr Speicherplatz als normale Buchstaben, daher werden sie in SMS nicht verwendet.

Wenn Sie eine SMS schreiben, sollten Sie daher keine Umlaute verwenden. Andernfalls kann es passieren, dass Ihre SMS abgeschnitten wird oder dass sie auf dem Mobiltelefon des Empfängers nicht richtig angezeigt wird.

Wenn SieどうしてもUmlaute in Ihrer SMS verwenden möchten, können Sie diese durch Buchstabenkombinationen ersetzen. Beispielsweise können Sie „ä“ durch „ae“, „ö“ durch „oe“ und „ü“ durch „ue“ ersetzen.

Es ist jedoch besser, Umlaute in SMS zu vermeiden. Dies stellt sicher, dass Ihre SMS korrekt übertragen und angezeigt wird.

Keine Sonderzeichen

Neben Umlauten werden auch Sonderzeichen (z.B. $, %, &) in SMS nicht unterstützt. Dies liegt daran, dass Sonderzeichen ebenfalls mehr Speicherplatz benötigen als normale Buchstaben. Außerdem können Sonderzeichen zu Problemen bei der Übertragung von SMS führen.

Wenn Sie eine SMS schreiben, sollten Sie daher keine Sonderzeichen verwenden. Andernfalls kann es passieren, dass Ihre SMS abgeschnitten wird oder dass sie auf dem Mobiltelefon des Empfängers nicht richtig angezeigt wird.

Wenn SieどうしてもSonderzeichen in Ihrer SMS verwenden möchten, können Sie diese durch Buchstabenkombinationen ersetzen. Beispielsweise können Sie „$“ durch „dollar“, „%“ durch „prozent“ und „&“ durch „und“ ersetzen.

Es ist jedoch besser, Sonderzeichen in SMS zu vermeiden. Dies stellt sicher, dass Ihre SMS korrekt übertragen und angezeigt wird.

Keine Dateianhänge

SMS können keine Dateianhänge enthalten. Dies liegt daran, dass SMS nur für die Übertragung von Textnachrichten ausgelegt sind. Wenn Sie einem Freund oder Kollegen ein Foto, ein Dokument oder eine andere Datei schicken möchten, sollten Sie stattdessen einen Messenger-Dienst wie WhatsApp oder Signal verwenden.

Es gibt einige wenige Ausnahmen von dieser Regel. Einige Mobilfunkanbieter bieten einen Dienst an, mit dem Sie kleine Dateien (z.B. Bilder oder Klingeltöne) über SMS versenden können. Dieser Dienst ist jedoch in der Regel kostenpflichtig.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Mobilfunkanbieter diesen Dienst anbietet, sollten Sie sich an den Kundenservice wenden.

Generell ist es jedoch besser, keine Dateianhänge über SMS zu versenden. Dies stellt sicher, dass Ihre SMS korrekt übertragen und angezeigt wird.

Vorsicht bei Links

Wenn Sie einen Link in Ihre SMS einfügen, sollten Sie vorsichtig sein. Es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten:

  • Überprüfen Sie den Link: Bevor Sie einen Link in Ihre SMS einfügen, sollten Sie ihn sorgfältig überprüfen. Stellen Sie sicher, dass der Link zu einer vertrauenswürdigen Quelle führt und dass er keine Schadsoftware enthält.
  • Verwenden Sie einen Link-Verkürzer: Wenn Sie einen langen Link in Ihre SMS einfügen möchten, sollten Sie einen Link-Verkürzer verwenden. Dies macht den Link kürzer und einfacher zu schreiben.
  • Warne den Empfänger: Wenn Sie einen Link in Ihre SMS einfügen, sollten Sie den Empfänger warnen. Sagen Sie ihm, dass er den Link nur anklicken soll, wenn er ihm vertraut.
  • Klicken Sie nicht auf Links von unbekannten Absendern: Wenn Sie eine SMS von einem unbekannten Absender erhalten, der einen Link enthält, sollten Sie nicht auf den Link klicken. Dies könnte eine Phishing-Attacke sein, bei der versucht wird, Ihre persönlichen Daten zu stehlen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Sie keine Schadsoftware auf Ihr Mobiltelefon herunterladen und dass Ihre persönlichen Daten sicher sind.

Kosten beachten

Die Kosten für SMS variieren je nach Mobilfunkanbieter und Tarif. In der Regel liegen die Kosten für eine SMS zwischen 0,09 € und 0,19 €. Wenn Sie eine SMS an einen Empfänger senden, der sich in einem anderen Land befindet, können zusätzliche Gebühren anfallen.

Um die Kosten für SMS zu sparen, können Sie folgende Tipps befolgen:

  • Verwenden Sie einen SMS-Tarif mit Flatrate: Viele Mobilfunkanbieter bieten SMS-Tarife mit Flatrate an. Mit diesen Tarifen können Sie unbegrenzt viele SMS versenden, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.
  • Verwenden Sie einen Messenger-Dienst: Messenger-Dienste wie WhatsApp oder Signal sind kostenlos. Wenn Sie einem Freund oder Kollegen eine SMS schicken möchten, können Sie stattdessen einen Messenger-Dienst verwenden.
  • Schreiben Sie kurze und prägnante SMS: Je kürzer Ihre SMS ist, desto weniger Zeichen hat sie. Dies kann Ihnen helfen, Geld zu sparen, da die Kosten für SMS in der Regel pro Zeichen berechnet werden.
  • Vermeiden Sie es, SMS an Empfänger im Ausland zu senden: Wenn Sie eine SMS an einen Empfänger im Ausland senden, können zusätzliche Gebühren anfallen. Diese Gebühren können je nach Land sehr hoch sein.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Kosten für SMS sparen und trotzdem mit Ihren Freunden und Kollegen in Kontakt bleiben.

Gesetze einhalten

Beim Schreiben von SMS müssen Sie auch einige Gesetze beachten. Dazu gehören:

  • Keine Beleidigungen oder Drohungen: Sie dürfen in Ihren SMS keine Beleidigungen oder Drohungen verwenden. Dies ist strafbar.
  • Keine Verleumdungen: Sie dürfen in Ihren SMS keine Verleumdungen verbreiten. Dies ist ebenfalls strafbar.
  • Keine Volksverhetzung: Sie dürfen in Ihren SMS keine Volksverhetzung betreiben. Dies ist ein schweres Verbrechen.
  • Keine Kinderpornografie: Sie dürfen in Ihren SMS keine Kinderpornografie verbreiten. Dies ist ein sehr schweres Verbrechen.

Wenn Sie diese Gesetze beachten, können Sie sicherstellen, dass Sie sich nicht strafbar machen.

SMS senden

Nachdem Sie Ihre SMS geschrieben haben, können Sie sie senden. Tippen Sie dazu auf die Schaltfläche „Senden“. Ihre SMS wird nun an den Empfänger übermittelt.

Die Übertragung einer SMS kann einige Sekunden dauern. Wenn Sie sich in einem Gebiet mit schlechtem Mobilfunkempfang befinden, kann die Übertragung sogar noch länger dauern.

Wenn Ihre SMS erfolgreich gesendet wurde, erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihrem Mobiltelefon. Der Empfänger Ihrer SMS erhält ebenfalls eine Benachrichtigung.

Wenn Sie eine SMS an einen Empfänger im Ausland senden, kann es sein, dass die SMS nicht sofort zugestellt wird. Dies liegt daran, dass die SMS über mehrere Mobilfunknetze übertragen werden muss. In der Regel dauert es jedoch nur wenige Minuten, bis eine SMS im Ausland zugestellt wird.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre SMS schnell und zuverlässig zugestellt wird.

FAQ

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema SMS schreiben:

Frage 1: Wie viele Zeichen darf eine SMS haben?
Antwort 1: Die maximale Anzahl von Zeichen für eine SMS variiert je nach Mobilfunkanbieter und Tarif. In der Regel liegt sie jedoch bei 160 Zeichen.

Frage 2: Wie kann ich eine SMS senden?
Antwort 2: Um eine SMS zu senden, öffnen Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Mobiltelefon. Tippen Sie anschließend die Empfängernummer in das entsprechende Feld ein. Schreiben Sie dann Ihre Nachricht und tippen Sie auf die Schaltfläche „Senden“.

Frage 3: Wie kann ich eine Gruppen-SMS senden?
Antwort 3: Um eine Gruppen-SMS zu senden, öffnen Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Mobiltelefon. Tippen Sie anschließend auf das Symbol „+“ und wählen Sie die gewünschten Kontakte aus. Schreiben Sie dann Ihre Nachricht und tippen Sie auf die Schaltfläche „Senden“.

Frage 4: Wie kann ich eine SMS an einen Empfänger im Ausland senden?
Antwort 4: Um eine SMS an einen Empfänger im Ausland zu senden, müssen Sie die Landesvorwahl und die Vorwahl für das Mobilfunknetz des Empfängers eingeben. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Landesvorwahl und Vorwahl verwenden, da sonst die SMS nicht zugestellt werden kann.

Frage 5: Wie kann ich eine SMS speichern?
Antwort 5: Um eine SMS zu speichern, öffnen Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Mobiltelefon und suchen Sie die SMS, die Sie speichern möchten. Tippen Sie anschließend auf das Symbol „Speichern“.

Frage 6: Wie kann ich eine SMS löschen?
Antwort 6: Um eine SMS zu löschen, öffnen Sie die Nachrichten-App auf Ihrem Mobiltelefon und suchen Sie die SMS, die Sie löschen möchten. Tippen Sie anschließend auf das Symbol „Löschen“.

Wir hoffen, dass wir mit diesen FAQs Ihre Fragen zum Thema SMS schreiben beantworten konnten.

Lesen Sie weiter, um weitere Tipps zum Schreiben von SMS zu erhalten.

Tips

Hier sind einige praktische Tipps zum Schreiben von SMS:

Tipp 1: Verwenden Sie Abkürzungen:
Abkürzungen sind eine gute Möglichkeit, um Platz zu sparen und Ihre SMS kurz und prägnant zu halten. So können Sie beispielsweise „lol“ statt „laughing out loud“ oder „omg“ statt „oh my god“ schreiben.

Tipp 2: Vermeiden Sie Umlaute und Sonderzeichen:
Umlaute und Sonderzeichen benötigen mehr Speicherplatz als normale Buchstaben. Daher sollten Sie diese in Ihren SMS vermeiden. Wenn SieどうしてもUmlaute oder Sonderzeichen verwenden möchten, können Sie diese durch Buchstabenkombinationen ersetzen.

Tipp 3: Verwenden Sie keine Dateianhänge:
Dateianhänge können nicht über SMS versendet werden. Wenn Sie einem Freund oder Kollegen ein Foto oder ein Dokument schicken möchten, sollten Sie stattdessen einen Messenger-Dienst wie WhatsApp oder Signal verwenden.

Tipp 4: Seien Sie vorsichtig bei Links:
Wenn Sie einen Link in Ihre SMS einfügen, sollten Sie vorsichtig sein. Es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, um sich vor Schadsoftware und Phishing-Attacken zu schützen.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen helfen, Ihre SMS kurz, prägnant und sicher zu verfassen.

Lesen Sie weiter, um eine kurze Zusammenfassung des Artikels zu erhalten.

Conclusion

Zusammenfassung der Hauptpunkte:

  • SMS sind Kurzmitteilungen, die über das Mobilfunknetz verschickt werden.
  • SMS sind auf 160 Zeichen beschränkt.
  • Beim Schreiben von SMS sollten Sie auf die Zeichenbegrenzung achten, keine Umlaute oder Sonderzeichen verwenden und keine Dateianhänge hinzufügen.
  • Wenn Sie einen Link in Ihre SMS einfügen, sollten Sie vorsichtig sein und den Link sorgfältig überprüfen.
  • Die Kosten für SMS variieren je nach Mobilfunkanbieter und Tarif.
  • Beim Schreiben von SMS müssen Sie auch einige Gesetze beachten, z.B. dürfen Sie keine Beleidigungen, Drohungen oder Verleumdungen verbreiten.

Abschließende Botschaft:

SMS sind eine schnelle und einfache Möglichkeit, um mit Freunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre SMS kurz, prägnant und sicher sind.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, mehr über das Schreiben von SMS zu erfahren.

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *