Web Analytics Made Easy - Statcounter
doc

Wie schreibe ich eine Erörterung?

wie schreibe ich eine erörterung

Wie schreibe ich eine Erörterung?

Eine Erörterung ist eine schriftliche Arbeit, in der Sie Ihre Meinung zu einem bestimmten Thema darlegen und begründen. Dabei sollen Sie Ihre Argumentation mit Fakten und Beispielen belegen. Erörterungen sind häufig in der Schule und im Studium gefordert, aber auch in der beruflichen Kommunikation können Sie von Nutzen sein. Erörterungen sind eine gute Möglichkeit, Ihre Schreib- und Argumentationsfähigkeiten zu verbessern. Sie lernen, Ihre Gedanken zu strukturieren und klar und verständlich auszudrücken. Außerdem lernen Sie, verschiedene Perspektiven zu einem Thema einzunehmen und Ihre eigene Meinung kritisch zu hinterfragen.

Eine Erörterung besteht in der Regel aus drei Teilen: der Einleitung, dem Hauptteil und dem Schluss. In der Einleitung führen Sie das Thema ein und erläutern Ihre Fragestellung. Im Hauptteil argumentieren Sie für Ihre Meinung und widerlegen Gegenargumente. Im Schluss fassen Sie Ihre Argumente zusammen und ziehen ein Fazit.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie eine gute Erörterung schreiben:

wie schreibe ich eine erörterung

Eine gute Erörterung ist gut strukturiert und enthält klare Argumente.

  • Thema einführen
  • Fragestellung erläutern
  • Argumente für Meinung
  • Gegenargumente widerlegen
  • Argumente zusammenfassen
  • Fazit ziehen
  • Sprache korrekt verwenden
  • Text klar und verständlich schreiben

Mit diesen Tipps können Sie eine gute Erörterung schreiben, die Ihre Leser überzeugt.

Thema einführen

Die Einleitung ist der erste Teil Ihrer Erörterung und hat zwei wichtige Funktionen: Sie führt das Thema ein und erläutert Ihre Fragestellung. Außerdem soll sie das Interesse des Lesers wecken und ihn dazu motivieren, weiterzulesen.

Um das Thema einzuführen, können Sie verschiedene Methoden verwenden. Eine Möglichkeit ist, mit einer rhetorischen Frage zu beginnen, die den Leser zum Nachdenken anregt. Beispielsweise könnten Sie fragen: “Ist die Todesstrafe gerechtfertigt?” oder “Sollten wir das Wahlalter auf 16 Jahre senken?” Eine andere Möglichkeit ist, mit einem Zitat zu beginnen, das zum Thema passt. Achten Sie jedoch darauf, dass das Zitat nicht zu lang ist und dass es wirklich zum Thema passt.

Nachdem Sie das Thema eingeführt haben, sollten Sie Ihre Fragestellung erläutern. Die Fragestellung ist das, worüber Sie in Ihrer Erörterung schreiben werden. Sie sollte klar und präzise formuliert sein und sich auf ein konkretes Thema beziehen. Beispielsweise könnten Sie fragen: “Welche Argumente sprechen für und gegen die Todesstrafe?” oder “Welche Auswirkungen hätte eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre?”

Die Einleitung sollte nicht zu lang sein. Ein paar Sätze reichen in der Regel aus, um das Thema einzuführen und Ihre Fragestellung zu erläutern. Achten Sie darauf, dass Ihre Einleitung interessant und informativ ist und dass sie den Leser dazu motiviert, weiterzulesen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie eine gute Einleitung für Ihre Erörterung schreiben.

Fragestellung erläutern

Nachdem Sie das Thema Ihrer Erörterung eingeführt haben, sollten Sie Ihre Fragestellung erläutern. Die Fragestellung ist das, worüber Sie in Ihrer Erörterung schreiben werden. Sie sollte klar und präzise formuliert sein und sich auf ein konkretes Thema beziehen.

  • Die Fragestellung sollte klar und präzise formuliert sein.

    Der Leser sollte sofort verstehen, worüber Sie in Ihrer Erörterung schreiben werden. Vermeiden Sie daher lange und verschachtelte Sätze.

  • Die Fragestellung sollte sich auf ein konkretes Thema beziehen.

    Die Fragestellung sollte nicht zu allgemein gefasst sein. Konzentrieren Sie sich auf ein bestimmtes Thema und vermeiden Sie es, zu viele verschiedene Themen in Ihrer Erörterung zu behandeln.

  • Die Fragestellung sollte kontrovers sein.

    Eine gute Fragestellung ist kontrovers, d.h. es gibt unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema. Dies macht Ihre Erörterung interessanter und regt den Leser zum Nachdenken an.

  • Die Fragestellung sollte relevant sein.

    Die Fragestellung sollte für den Leser relevant sein. Wählen Sie ein Thema, das aktuell ist und das den Leser betrifft.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie eine gute Fragestellung für Ihre Erörterung formulieren.

Argumente für Meinung

Im Hauptteil Ihrer Erörterung argumentieren Sie für Ihre Meinung und widerlegen Gegenargumente. Beginnen Sie damit, Ihre Argumente für Ihre Meinung darzulegen. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

Ihre Argumente sollten relevant sein.
Ihre Argumente sollten sich direkt auf Ihre Fragestellung beziehen und diese untermauern. Vermeiden Sie es, Argumente zu verwenden, die nicht zum Thema gehören oder die nicht relevant sind.

Ihre Argumente sollten nachvollziehbar sein.
Ihre Argumente sollten für den Leser nachvollziehbar sein. Erklären Sie Ihre Argumente klar und verständlich und verwenden Sie Beispiele, um Ihre Argumente zu veranschaulichen.

Ihre Argumente sollten überzeugend sein.
Ihre Argumente sollten überzeugend sein und den Leser dazu bringen, Ihre Meinung zu teilen. Verwenden Sie starke Argumente und vermeiden Sie es, schwache oder unlogische Argumente zu verwenden.

Ihre Argumente sollten belegt sein.
Ihre Argumente sollten mit Fakten, Beispielen oder Zitaten belegt sein. Dies macht Ihre Argumente glaubwürdiger und überzeugender.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie starke und überzeugende Argumente für Ihre Meinung schreiben.

Im nächsten Schritt widerlegen Sie die Gegenargumente zu Ihrer Meinung. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

Gegenargumente widerlegen

Nachdem Sie Ihre Argumente für Ihre Meinung dargelegt haben, sollten Sie die Gegenargumente zu Ihrer Meinung widerlegen. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Die Gegenargumente identifizieren

    Zunächst sollten Sie die Gegenargumente zu Ihrer Meinung identifizieren. Dies können Sie tun, indem Sie sich in die Lage Ihres Gegners versetzen und überlegen, welche Argumente er gegen Ihre Meinung vorbringen könnte.

  • Die Gegenargumente analysieren

    Nachdem Sie die Gegenargumente identifiziert haben, sollten Sie diese analysieren. Überlegen Sie, wie stark die Gegenargumente sind und ob Sie diese widerlegen können.

  • Die Gegenargumente widerlegen

    Wenn Sie die Gegenargumente analysiert haben, können Sie diese widerlegen. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

    • Zeigen Sie auf, dass die Gegenargumente nicht relevant sind.
    • Zeigen Sie auf, dass die Gegenargumente nicht nachvollziehbar sind.
    • Zeigen Sie auf, dass die Gegenargumente nicht überzeugend sind.
    • Zeigen Sie auf, dass die Gegenargumente nicht belegt sind.
  • Die Gegenargumente zusammenfassen

    Nachdem Sie die Gegenargumente widerlegt haben, sollten Sie diese zusammenfassen. Dies hilft dem Leser, die wichtigsten Punkte Ihrer Argumentation zu verstehen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Gegenargumente zu Ihrer Meinung effektiv widerlegen.

Argumente zusammenfassen

Im Schluss Ihrer Erörterung fassen Sie Ihre Argumente zusammen und ziehen ein Fazit. Dabei sollten Sie folgende Punkte beachten:

Die wichtigsten Argumente nennen
Nennen Sie die wichtigsten Argumente, die Sie für Ihre Meinung vorgebracht haben. Wiederholen Sie dabei nicht einfach Ihre Argumente, sondern fassen Sie diese kurz und prägnant zusammen.

Die Gegenargumente nennen
Nennen Sie auch die wichtigsten Gegenargumente, die Sie widerlegt haben. Dies zeigt dem Leser, dass Sie sich mit den Gegenargumenten auseinandergesetzt haben und dass Ihre Meinung gut begründet ist.

Ein Fazit ziehen
Ziehen Sie ein Fazit, in dem Sie Ihre Meinung noch einmal klar und deutlich formulieren. Sie können auch eine Empfehlung aussprechen, was getan werden sollte, um das Problem zu lösen, das Sie in Ihrer Erörterung behandelt haben.

Die Zusammenfassung sollte kurz und prägnant sein.
Die Zusammenfassung sollte nicht zu lang sein. Ein paar Sätze reichen in der Regel aus, um die wichtigsten Punkte Ihrer Argumentation zusammenzufassen und ein Fazit zu ziehen.

Die Zusammenfassung sollte den Leser überzeugen.
Die Zusammenfassung sollte den Leser davon überzeugen, dass Ihre Meinung richtig ist. Verwenden Sie daher starke Argumente und vermeiden Sie es, schwache oder unlogische Argumente zu verwenden.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie eine gute Zusammenfassung für Ihre Erörterung schreiben.

Damit ist Ihre Erörterung abgeschlossen. Sie haben Ihre Meinung dargelegt, die Gegenargumente widerlegt und Ihre Argumente zusammengefasst. Nun liegt es am Leser, sich eine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden.

Fazit ziehen

Im Fazit Ihrer Erörterung ziehen Sie ein Fazit, in dem Sie Ihre Meinung noch einmal klar und deutlich formulieren. Sie können auch eine Empfehlung aussprechen, was getan werden sollte, um das Problem zu lösen, das Sie in Ihrer Erörterung behandelt haben.

  • Das Fazit sollte kurz und prägnant sein.

    Das Fazit sollte nicht zu lang sein. Ein paar Sätze reichen in der Regel aus, um ein Fazit zu ziehen.

  • Das Fazit sollte den Leser überzeugen.

    Das Fazit sollte den Leser davon überzeugen, dass Ihre Meinung richtig ist. Verwenden Sie daher starke Argumente und vermeiden Sie es, schwache oder unlogische Argumente zu verwenden.

  • Das Fazit sollte eine Empfehlung enthalten.

    Das Fazit kann auch eine Empfehlung enthalten, was getan werden sollte, um das Problem zu lösen, das Sie in Ihrer Erörterung behandelt haben. Dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich.

  • Das Fazit sollte den Leser zum Nachdenken anregen.

    Das Fazit sollte den Leser zum Nachdenken anregen und ihn dazu motivieren, sich eine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie ein gutes Fazit für Ihre Erörterung schreiben.

Damit ist Ihre Erörterung abgeschlossen. Sie haben Ihre Meinung dargelegt, die Gegenargumente widerlegt und Ihre Argumente zusammengefasst. Nun liegt es am Leser, sich eine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden.

Sprache korrekt verwenden

Um eine gute Erörterung zu schreiben, ist es wichtig, dass Sie die Sprache korrekt verwenden. Dies bedeutet, dass Sie die Regeln der Grammatik und der Rechtschreibung beachten und einen angemessenen Wortschatz verwenden.

  • Die Grammatik und die Rechtschreibung beachten

    Achten Sie darauf, dass Sie die Regeln der Grammatik und der Rechtschreibung beachten. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Sätze korrekt bilden und die Wörter richtig schreiben.

  • Einen angemessenen Wortschatz verwenden

    Verwenden Sie einen angemessenen Wortschatz, der dem Thema Ihrer Erörterung entspricht. Vermeiden Sie es, umgangssprachliche Ausdrücke oder Fachbegriffe zu verwenden, die der Leser nicht versteht.

  • Einen klaren und verständlichen Schreibstil verwenden

    Verwenden Sie einen klaren und verständlichen Schreibstil. Vermeiden Sie es, lange und verschachtelte Sätze zu schreiben. Verwenden Sie stattdessen kurze und prägnante Sätze, die der Leser leicht verstehen kann.

  • Die Erörterung Korrektur lesen

    Bevor Sie Ihre Erörterung abgeben, sollten Sie diese Korrektur lesen. Achten Sie dabei auf Fehler in der Grammatik, der Rechtschreibung und im Satzbau.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie eine Erörterung schreiben, die sprachlich korrekt ist und die der Leser leicht verstehen kann.

Text klar und verständlich schreiben

Um eine gute Erörterung zu schreiben, ist es wichtig, dass Sie den Text klar und verständlich schreiben. Dies bedeutet, dass der Leser Ihre Argumente leicht verstehen und nachvollziehen kann.

Um einen klaren und verständlichen Text zu schreiben, sollten Sie folgende Tipps beachten:

Verwenden Sie kurze und prägnante Sätze.
Lange und verschachtelte Sätze sind schwer zu verstehen. Verwenden Sie daher kurze und prägnante Sätze, die der Leser leicht erfassen kann.

Verwenden Sie einfache Wörter.
Verwenden Sie einfache Wörter, die der Leser versteht. Vermeiden Sie es, Fachbegriffe oder Fremdwörter zu verwenden, die der Leser nicht kennt.

Verwenden Sie Beispiele.
Verwenden Sie Beispiele, um Ihre Argumente zu veranschaulichen. Dies hilft dem Leser, Ihre Argumente besser zu verstehen und nachzuvollziehen.

Gliedern Sie Ihren Text.
Gliedern Sie Ihren Text in Einleitung, Hauptteil und Schluss. Dies hilft dem Leser, den Aufbau Ihrer Erörterung zu verstehen und Ihre Argumente besser nachzuvollziehen.

Korrektur lesen Sie Ihren Text.
Bevor Sie Ihre Erörterung abgeben, sollten Sie diese Korrektur lesen. Achten Sie dabei auf Fehler in der Grammatik, der Rechtschreibung und im Satzbau.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie einen klaren und verständlichen Text schreiben, den der Leser leicht verstehen und nachvollziehen kann.

Damit ist Ihre Erörterung abgeschlossen. Sie haben Ihre Meinung dargelegt, die Gegenargumente widerlegt, Ihre Argumente zusammengefasst und einen klaren und verständlichen Text geschrieben. Nun liegt es am Leser, sich eine eigene Meinung zu dem Thema zu bilden.

FAQ

Hier sind einige häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Schreiben einer Erörterung:

Frage 1: Was ist eine Erörterung?
Eine Erörterung ist eine schriftliche Arbeit, in der Sie Ihre Meinung zu einem bestimmten Thema darlegen und begründen. Dabei sollen Sie Ihre Argumentation mit Fakten und Beispielen belegen.

Frage 2: Wie ist eine Erörterung aufgebaut?
Eine Erörterung besteht in der Regel aus drei Teilen: der Einleitung, dem Hauptteil und dem Schluss. In der Einleitung führen Sie das Thema ein und erläutern Ihre Fragestellung. Im Hauptteil argumentieren Sie für Ihre Meinung und widerlegen Gegenargumente. Im Schluss fassen Sie Ihre Argumente zusammen und ziehen ein Fazit.

Frage 3: Wie finde ich ein gutes Thema für meine Erörterung?
Wählen Sie ein Thema, das Sie interessiert und zu dem Sie etwas zu sagen haben. Das Thema sollte auch aktuell und relevant sein und kontroverse Meinungen hervorrufen.

Frage 4: Wie schreibe ich eine gute Einleitung?
Die Einleitung sollte das Thema einführen und Ihre Fragestellung erläutern. Sie sollte auch das Interesse des Lesers wecken und ihn dazu motivieren, weiterzulesen.

Frage 5: Wie argumentiere ich für meine Meinung?
Argumentieren Sie für Ihre Meinung, indem Sie Fakten, Beispiele und Zitate verwenden. Ihre Argumente sollten relevant, nachvollziehbar, überzeugend und belegt sein.

Frage 6: Wie widerlege ich Gegenargumente?
Identifizieren Sie zunächst die Gegenargumente zu Ihrer Meinung. Analysieren Sie dann die Gegenargumente und zeigen Sie auf, dass sie nicht relevant, nicht nachvollziehbar, nicht überzeugend oder nicht belegt sind.

Frage 7: Wie schreibe ich einen guten Schluss?
Fassen Sie im Schluss Ihre Argumente zusammen und ziehen Sie ein Fazit. Sie können auch eine Empfehlung aussprechen, was getan werden sollte, um das Problem zu lösen, das Sie in Ihrer Erörterung behandelt haben.

Wir hoffen, dass diese FAQs Ihnen beim Schreiben Ihrer Erörterung helfen.

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Erörterung noch besser machen können:

Tipps

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Erörterung noch besser machen können:

Tipp 1: Lesen Sie viel.
Lesen Sie viel, um Ihren Wortschatz zu erweitern und Ihre Schreibfähigkeiten zu verbessern. Achten Sie beim Lesen darauf, wie andere Autoren argumentieren und ihre Texte strukturieren.

Tipp 2: Üben Sie das Schreiben.
Üben Sie das Schreiben, um Ihre Schreibfähigkeiten zu verbessern. Schreiben Sie regelmäßig Texte zu verschiedenen Themen und lassen Sie sich von anderen Feedback geben.

Tipp 3: Verwenden Sie Quellen.
Verwenden Sie Quellen, um Ihre Argumente zu belegen. Dies können Bücher, Artikel, Studien oder andere Quellen sein. Achten Sie darauf, dass die Quellen glaubwürdig sind.

Tipp 4: Lassen Sie sich Feedback geben.
Lassen Sie sich von anderen Feedback zu Ihrer Erörterung geben. Dies können Ihre Lehrer, Ihre Freunde oder Ihre Familie sein. Feedback hilft Ihnen, Ihre Erörterung zu verbessern und Fehler zu vermeiden.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie Ihre Erörterung noch besser machen und Ihre Leser überzeugen.

Mit diesen Tipps und ein wenig Übung können Sie eine gute Erörterung schreiben, die Ihre Leser überzeugt.

Conclusion

In diesem Artikel haben wir Ihnen erklärt, wie Sie eine gute Erörterung schreiben. Wir haben Ihnen gezeigt, wie Sie ein Thema finden, eine Fragestellung formulieren, Argumente für Ihre Meinung finden und Gegenargumente widerlegen. Wir haben Ihnen auch Tipps gegeben, wie Sie Ihre Erörterung noch besser machen können.

Eine Erörterung zu schreiben ist eine gute Möglichkeit, Ihre Schreib- und Argumentationsfähigkeiten zu verbessern. Sie lernen, Ihre Gedanken zu strukturieren und klar und verständlich auszudrücken. Außerdem lernen Sie, verschiedene Perspektiven zu einem Thema einzunehmen und Ihre eigene Meinung kritisch zu hinterfragen.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel geholfen hat, mehr über das Schreiben von Erörterungen zu erfahren. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie eine gute Erörterung schreiben, die Ihre Leser überzeugt.

Viel Erfolg beim Schreiben Ihrer Erörterungen!

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *