Web Analytics Made Easy - Statcounter
doc

Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?

was ist ein anschreiben bei einer bewerbung

Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?

Ein Anschreiben ist ein wichtiges Dokument, das Sie jeder Bewerbung beifügen sollten. Es ist eine Gelegenheit, sich selbst und Ihre Qualifikationen dem potenziellen Arbeitgeber vorzustellen und zu erklären, warum Sie sich für die Stelle bewerben. Das Anschreiben ist außerdem eine gute Möglichkeit, sich von anderen Bewerbern abzuheben und zu zeigen, dass Sie wirklich an der Stelle interessiert sind.

In einem Anschreiben sollten Sie folgende Punkte ansprechen:

  • Ihre Motivation für die Bewerbung
  • Ihre Qualifikationen und Erfahrungen
  • Ihre Ziele und Pläne für die Zukunft
  • Warum Sie für die Stelle geeignet sind

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie, wie Sie ein gutes Anschreiben schreiben. Außerdem finden Sie einige Beispiele für gelungene Anschreiben, an denen Sie sich orientieren können.

was ist ein anschreiben bei einer bewerbung

Ein Anschreiben ist ein wichtiges Dokument, das Sie jeder Bewerbung beifügen sollten.

  • Vorstellung von sich selbst
  • Erläuterung der Motivation
  • Auflistung der Qualifikationen
  • Beschreibung der Erfahrungen
  • Darstellung der Ziele und Pläne
  • Begründung der Eignung
  • Hervorhebung der Stärken
  • Betonung des Interesses
  • Einhaltung der Formalia
  • Korrekturlesen und Überprüfen

Mit einem guten Anschreiben können Sie sich von anderen Bewerbern abheben und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhöhen.

Vorstellung von sich selbst

Die Vorstellung von sich selbst ist der erste Eindruck, den Sie beim potenziellen Arbeitgeber hinterlassen. Daher ist es wichtig, dass Sie sich hier von Ihrer besten Seite zeigen.

  • Name und Kontaktdaten:

    Beginnen Sie Ihr Anschreiben mit Ihrem vollständigen Namen, Ihrer Adresse, Ihrer Telefonnummer und Ihrer E-Mail-Adresse.

  • Persönliche Anrede:

    Wenn Sie den Namen des Ansprechpartners kennen, sollten Sie diesen persönlich ansprechen. Wenn Sie den Namen nicht kennen, können Sie auch eine allgemeine Anrede wie “Sehr geehrte Damen und Herren” verwenden.

  • Berufserfahrung:

    Geben Sie einen kurzen Überblick über Ihre Berufserfahrung. Nennen Sie Ihre bisherigen Positionen, Ihre Aufgabenbereiche und Ihre wichtigsten Erfolge.

  • Ausbildung:

    Geben Sie einen kurzen Überblick über Ihre Ausbildung. Nennen Sie Ihre Abschlüsse, Ihre Schwerpunkte und Ihre Noten.

Halten Sie die Vorstellung von sich selbst kurz und prägnant. Gehen Sie nur auf die wichtigsten Fakten ein und vermeiden Sie unnötige Details.

Erläuterung der Motivation

In der Erläuterung der Motivation sollten Sie erklären, warum Sie sich für die Stelle bewerben und warum Sie glauben, dass Sie für diese Stelle geeignet sind. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

Interesse an der Stelle: Erklären Sie, warum Sie sich für die Stelle interessieren und was Sie an ihr reizt. Nennen Sie konkrete Aspekte der Stelle, die Sie besonders ansprechen.

Eignung für die Stelle: Begründen Sie, warum Sie glauben, dass Sie für die Stelle geeignet sind. Gehen Sie dabei auf Ihre Qualifikationen, Erfahrungen und Fähigkeiten ein. Nennen Sie konkrete Beispiele, die Ihre Eignung für die Stelle belegen.

Ziele und Pläne: Erklären Sie, welche Ziele und Pläne Sie für Ihre berufliche Zukunft haben. Zeigen Sie auf, wie die Stelle zu Ihren Zielen und Plänen passt und wie Sie mit Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Passung zum Unternehmen: Erklären Sie, warum Sie glauben, dass Sie gut zum Unternehmen passen. Gehen Sie dabei auf die Unternehmenskultur, die Werte und die Ziele des Unternehmens ein. Zeigen Sie auf, wie Ihre eigenen Werte und Ziele mit denen des Unternehmens übereinstimmen.

Halten Sie die Erläuterung der Motivation kurz und prägnant. Gehen Sie nur auf die wichtigsten Punkte ein und vermeiden Sie unnötige Details.

Eine gute Erläuterung der Motivation kann dazu beitragen, dass Sie den potenziellen Arbeitgeber von Ihren Qualifikationen und Ihrer Eignung für die Stelle überzeugen. Nehmen Sie sich daher Zeit, um diesen Abschnitt sorgfältig zu verfassen.

Auflistung der Qualifikationen

In der Auflistung der Qualifikationen sollten Sie Ihre wichtigsten Qualifikationen für die Stelle nennen. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

  • Fachliche Qualifikationen:

    Nennen Sie Ihre fachlichen Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Ausbildung, Ihre Berufserfahrung und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten.

  • Methodische Qualifikationen:

    Nennen Sie Ihre methodischen Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Fähigkeit, Probleme zu lösen, Ihre Fähigkeit, Projekte zu managen und Ihre Fähigkeit, mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten.

  • Soziale Qualifikationen:

    Nennen Sie Ihre sozialen Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Kommunikationsfähigkeit, Ihre Teamfähigkeit und Ihre Fähigkeit, Konflikte zu lösen.

  • Persönliche Qualifikationen:

    Nennen Sie Ihre persönlichen Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Belastbarkeit, Ihre Flexibilität und Ihre Lernbereitschaft.

Halten Sie die Auflistung der Qualifikationen kurz und prägnant. Nennen Sie nur Ihre wichtigsten Qualifikationen und vermeiden Sie unnötige Details.

Beschreibung der Erfahrungen

In der Beschreibung der Erfahrungen sollten Sie Ihre wichtigsten beruflichen Erfahrungen nennen, die für die Stelle relevant sind. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

  • Name des Unternehmens:

    Nennen Sie den Namen des Unternehmens, bei dem Sie gearbeitet haben.

  • Position:

    Nennen Sie Ihre Position, die Sie bei dem Unternehmen innehatten.

  • Aufgabenbereich:

    Nennen Sie Ihren Aufgabenbereich und Ihre wichtigsten Tätigkeiten.

  • Dauer der Tätigkeit:

    Nennen Sie die Dauer Ihrer Tätigkeit bei dem Unternehmen.

Halten Sie die Beschreibung der Erfahrungen kurz und prägnant. Nennen Sie nur Ihre wichtigsten Erfahrungen und vermeiden Sie unnötige Details.

Darstellung der Ziele und Pläne

In der Darstellung der Ziele und Pläne sollten Sie Ihre beruflichen Ziele und Pläne für die Zukunft nennen. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

  • Kurzfristige Ziele:

    Nennen Sie Ihre kurzfristigen Ziele, die Sie in den nächsten ein bis zwei Jahren erreichen möchten.

  • Langfristige Ziele:

    Nennen Sie Ihre langfristigen Ziele, die Sie in den nächsten drei bis fünf Jahren erreichen möchten.

  • Pläne zur Erreichung der Ziele:

    Nennen Sie Ihre Pläne, wie Sie Ihre Ziele erreichen möchten.

  • Begründung der Ziele und Pläne:

    Begründen Sie, warum Sie diese Ziele und Pläne haben und warum sie für Sie wichtig sind.

Halten Sie die Darstellung der Ziele und Pläne kurz und prägnant. Nennen Sie nur Ihre wichtigsten Ziele und Pläne und vermeiden Sie unnötige Details.

Begründung der Eignung

In der Begründung der Eignung sollten Sie erklären, warum Sie glauben, dass Sie für die Stelle geeignet sind. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

  • Qualifikationen:

    Nennen Sie Ihre Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Ausbildung, Ihre Berufserfahrung und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten.

  • Erfahrungen:

    Nennen Sie Ihre Erfahrungen, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre bisherigen Positionen, Ihre Aufgabenbereiche und Ihre wichtigsten Erfolge.

  • Ziele und Pläne:

    Nennen Sie Ihre Ziele und Pläne für Ihre berufliche Zukunft. Zeigen Sie auf, wie die Stelle zu Ihren Zielen und Plänen passt und wie Sie mit Ihren Fähigkeiten und Erfahrungen zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

  • Persönlichkeit:

    Nennen Sie Ihre persönlichen Eigenschaften, die für die Stelle relevant sind. Dazu gehören Ihre Belastbarkeit, Ihre Flexibilität und Ihre Lernbereitschaft.

Halten Sie die Begründung der Eignung kurz und prägnant. Nennen Sie nur Ihre wichtigsten Argumente und vermeiden Sie unnötige Details.

Hervorhebung der Stärken

In der Hervorhebung der Stärken sollten Sie Ihre wichtigsten Stärken nennen, die für die Stelle relevant sind. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

Identifizierung der Stärken:
Beginnen Sie damit, Ihre Stärken zu identifizieren. Was sind Ihre besonderen Fähigkeiten und Talente? Was zeichnet Sie als Person aus? Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Stärken zu reflektieren und aufzuschreiben.

Auswahl der relevanten Stärken:
Nachdem Sie Ihre Stärken identifiziert haben, wählen Sie diejenigen aus, die für die Stelle besonders relevant sind. Achten Sie dabei auf die Anforderungen der Stelle und die Erwartungen des potenziellen Arbeitgebers.

Konkrete Beispiele:
Nennen Sie für jede Stärke ein konkretes Beispiel, das Ihre Stärke belegt. Dies kann ein Beispiel aus Ihrer Berufserfahrung, Ihrer Ausbildung oder Ihrem persönlichen Leben sein.

Begründung der Bedeutung der Stärken:
Erklären Sie, warum Ihre Stärken für die Stelle wichtig sind und wie sie zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Halten Sie die Hervorhebung der Stärken kurz und prägnant. Nennen Sie nur Ihre wichtigsten Stärken und vermeiden Sie unnötige Details.

Eine gute Hervorhebung der Stärken kann dazu beitragen, dass Sie den potenziellen Arbeitgeber von Ihren Qualifikationen und Ihrer Eignung für die Stelle überzeugen.

Betonung des Interesses

In der Betonung des Interesses sollten Sie erklären, warum Sie sich für die Stelle und das Unternehmen interessieren. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

Beschreibung des Interesses:
Beginnen Sie damit, Ihr Interesse an der Stelle und dem Unternehmen zu beschreiben. Was reizt Sie an der Stelle? Warum möchten Sie für dieses Unternehmen arbeiten?

Nennung konkreter Gründe:
Nennen Sie konkrete Gründe, die Ihr Interesse an der Stelle und dem Unternehmen belegen. Dies können beispielsweise die Aufgabenbereiche der Stelle, die Unternehmenskultur oder die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens sein.

Bezug zu Ihren Qualifikationen und Erfahrungen:
Erklären Sie, wie Ihr Interesse an der Stelle und dem Unternehmen zu Ihren Qualifikationen und Erfahrungen passt. Zeigen Sie auf, wie Sie mit Ihren Fähigkeiten und Kenntnissen zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Ausblick auf die Zukunft:
Geben Sie einen kurzen Ausblick auf die Zukunft und erklären Sie, wie Sie sich Ihre berufliche Entwicklung im Unternehmen vorstellen. Zeigen Sie auf, dass Sie langfristig an einer Zusammenarbeit mit dem Unternehmen interessiert sind.

Halten Sie die Betonung des Interesses kurz und prägnant. Vermeiden Sie unnötige Details und konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Punkte.

Eine gute Betonung des Interesses kann dazu beitragen, dass Sie den potenziellen Arbeitgeber von Ihrer Motivation und Ihrem Engagement für die Stelle überzeugen.

Einhaltung der Formalia

Bei der Einhaltung der Formalia sollten Sie darauf achten, dass Ihr Anschreiben den allgemein anerkannten Regeln der Bewerbungsschreiben entspricht. Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

Anschrift und Datum:
Beginnen Sie Ihr Anschreiben mit Ihrer vollständigen Anschrift und dem aktuellen Datum. Diese Angaben sollten oben rechts auf der Seite stehen.

Anrede:
Wenn Sie den Namen des Ansprechpartners kennen, sollten Sie diesen persönlich ansprechen. Wenn Sie den Namen nicht kennen, können Sie auch eine allgemeine Anrede wie “Sehr geehrte Damen und Herren” verwenden.

Betreffzeile:
Geben Sie in der Betreffzeile kurz und prägnant an, auf welche Stelle Sie sich bewerben. Beispiel: “Bewerbung auf die Stelle als Softwareentwickler”.

Grußformel:
Beenden Sie Ihr Anschreiben mit einer höflichen Grußformel, beispielsweise “Mit freundlichen Grüßen” oder “Hochachtungsvoll”.

Unterschrift:
Unterschreiben Sie Ihr Anschreiben mit Ihrem vollständigen Namen. Wenn Sie Ihre Bewerbung per Post versenden, sollten Sie Ihre Unterschrift handschriftlich leisten.

Anlage:
Wenn Sie Ihrer Bewerbung Anlagen beifügen, sollten Sie diese auf einer separaten Seite auflisten. Die Anlagen sollten nummeriert und mit einem kurzen Beschreibungstext versehen sein.

Eine gute Einhaltung der Formalia zeigt dem potenziellen Arbeitgeber, dass Sie sich mit den allgemein anerkannten Regeln der Bewerbungsschreiben auskennen und dass Sie die Stelle ernst nehmen.

Korrekturlesen und Überprüfen

Bevor Sie Ihr Anschreiben abschicken, sollten Sie es sorgfältig korrekturlesen und überprüfen. Achten Sie dabei auf folgende Punkte:

Rechtschreibfehler:
Überprüfen Sie Ihr Anschreiben auf Rechtschreibfehler. Achten Sie dabei auch auf die korrekte Groß- und Kleinschreibung.

Grammatikfehler:
Überprüfen Sie Ihr Anschreiben auf Grammatikfehler. Achten Sie dabei auf die korrekte Satzstellung, die richtige Verwendung von Zeiten und die richtige Verwendung von Konjunktionen.

Stilfehler:
Überprüfen Sie Ihr Anschreiben auf Stilfehler. Achten Sie dabei auf einen klaren und prägnanten Schreibstil. Vermeiden Sie unnötige Wiederholungen und verwenden Sie keine zu komplizierten Satzstrukturen.

Formatierung:
Überprüfen Sie Ihr Anschreiben auf die richtige Formatierung. Achten Sie dabei auf einen einheitlichen Schrifttyp, eine einheitliche Schriftgröße und einen einheitlichen Zeilenabstand.

Inhaltliche Fehler:
Überprüfen Sie Ihr Anschreiben auf inhaltliche Fehler. Achten Sie dabei darauf, dass Sie alle wichtigen Punkte angesprochen haben und dass Ihre Angaben korrekt sind.

Ein sorgfältig korrigiertes und überprüftes Anschreiben zeigt dem potenziellen Arbeitgeber, dass Sie Ihre Bewerbung ernst nehmen und dass Sie auf Details achten.

FAQ

Hier sind einige häufig gestellte Fragen zum Thema “Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?”

Frage 1: Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?
Antwort: Ein Anschreiben ist ein wichtiges Dokument, das Sie jeder Bewerbung beifügen sollten. Es ist eine Gelegenheit, sich selbst und Ihre Qualifikationen dem potenziellen Arbeitgeber vorzustellen und zu erklären, warum Sie sich für die Stelle bewerben.

Frage 2: Was sollte in einem Anschreiben stehen?
Antwort: In einem Anschreiben sollten Sie folgende Punkte ansprechen: Ihre Motivation für die Bewerbung, Ihre Qualifikationen und Erfahrungen, Ihre Ziele und Pläne für die Zukunft, warum Sie für die Stelle geeignet sind und warum Sie sich für das Unternehmen interessieren.

Frage 3: Wie lang sollte ein Anschreiben sein?
Antwort: Ein Anschreiben sollte nicht länger als eine DIN-A4-Seite sein. Achten Sie darauf, dass Sie die wichtigsten Punkte kurz und prägnant darstellen.

Frage 4: Wie sollte ein Anschreiben formatiert sein?
Antwort: Ein Anschreiben sollte in einem einheitlichen Schrifttyp und einer einheitlichen Schriftgröße geschrieben sein. Achten Sie auch auf einen einheitlichen Zeilenabstand.

Frage 5: Wie sollte ein Anschreiben unterschrieben werden?
Antwort: Unterschreiben Sie Ihr Anschreiben mit Ihrem vollständigen Namen. Wenn Sie Ihre Bewerbung per Post versenden, sollten Sie Ihre Unterschrift handschriftlich leisten.

Frage 6: Wie sollte ein Anschreiben verschickt werden?
Antwort: Sie können Ihr Anschreiben per Post oder per E-Mail verschicken. Wenn Sie Ihr Anschreiben per E-Mail verschicken, sollten Sie es im PDF-Format anhängen.

Frage 7: Was ist der Unterschied zwischen einem Anschreiben und einem Lebenslauf?
Antwort: Ein Anschreiben ist ein persönliches Dokument, in dem Sie sich dem potenziellen Arbeitgeber vorstellen und Ihre Motivation für die Bewerbung darlegen. Ein Lebenslauf ist ein formales Dokument, in dem Sie Ihre Qualifikationen und Erfahrungen auflisten.

Ich hoffe, diese FAQ hat Ihnen geholfen, Ihre Fragen zum Thema “Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?” zu beantworten.

Im nächsten Abschnitt finden Sie einige Tipps, wie Sie ein gutes Anschreiben schreiben können.

Tips

Hier sind einige Tipps, wie Sie ein gutes Anschreiben schreiben können:

Tipp 1: Informieren Sie sich über das Unternehmen.
Bevor Sie Ihr Anschreiben schreiben, sollten Sie sich über das Unternehmen informieren. Dazu können Sie die Website des Unternehmens besuchen, die Social-Media-Kanäle des Unternehmens verfolgen und mit Mitarbeitern des Unternehmens sprechen.

Tipp 2: Passen Sie Ihr Anschreiben an die Stelle an.
Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Anschreiben an die Stelle anpassen, auf die Sie sich bewerben. Gehen Sie dabei auf die Anforderungen der Stelle und die Erwartungen des potenziellen Arbeitgebers ein.

Tipp 3: Heben Sie Ihre Stärken hervor.
Konzentrieren Sie sich in Ihrem Anschreiben auf Ihre Stärken und Ihre Qualifikationen. Zeigen Sie dem potenziellen Arbeitgeber, warum Sie für die Stelle geeignet sind und warum Sie ein Gewinn für das Unternehmen wären.

Tipp 4: Seien Sie persönlich.
Ihr Anschreiben sollte persönlich sein und Ihre Persönlichkeit widerspiegeln. Vermeiden Sie es, Standardfloskeln und Phrasen zu verwenden. Zeigen Sie dem potenziellen Arbeitgeber, wer Sie sind und was Sie auszeichnet.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen, ein gutes Anschreiben zu schreiben und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu erhöhen.

Im nächsten Abschnitt finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, die Sie beim Schreiben eines Anschreibens beachten sollten.

Conclusion

In diesem Artikel haben Sie gelernt, was ein Anschreiben bei einer Bewerbung ist, welche Punkte Sie in einem Anschreiben ansprechen sollten und wie Sie ein gutes Anschreiben schreiben. Denken Sie daran, dass ein Anschreiben eine wichtige Gelegenheit ist, sich dem potenziellen Arbeitgeber vorzustellen und Ihre Qualifikationen zu präsentieren. Nehmen Sie sich daher Zeit, um Ihr Anschreiben sorgfältig zu verfassen.

Fassen wir die wichtigsten Punkte noch einmal zusammen:

  • Ein Anschreiben ist ein wichtiges Dokument, das Sie jeder Bewerbung beifügen sollten.
  • In einem Anschreiben sollten Sie Ihre Motivation für die Bewerbung, Ihre Qualifikationen und Erfahrungen, Ihre Ziele und Pläne für die Zukunft, warum Sie für die Stelle geeignet sind und warum Sie sich für das Unternehmen interessieren, darlegen.
  • Ein gutes Anschreiben sollte kurz und prägnant sein, die wichtigsten Punkte ansprechen und persönlich sein.

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, Ihre Fragen zum Thema “Was ist ein Anschreiben bei einer Bewerbung?” zu beantworten und ein gutes Anschreiben zu schreiben.

Viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *