Cordon Bleu richtig braten: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Posted on

cordon bleu richtig braten

Cordon Bleu richtig braten: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Cordon Bleu ist ein köstliches Gericht aus der französischen Küche, das aus einem panierten Schnitzel mit Käse- und Schinkenfüllung besteht. Es ist ein beliebtes Essen für besondere Anlässe und kann ganz einfach zu Hause zubereitet werden. In diesem Artikel finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ein perfektes Cordon Bleu braten.

Für die Zubereitung eines Cordon Bleu benötigen Sie folgende Zutaten:

Wenn Sie alle Zutaten beisammen haben, können Sie mit der Zubereitung des Cordon Bleu beginnen. Im nächsten Abschnitt finden Sie eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

cordon bleu richtig braten

Für ein perfektes Cordon Bleu gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Frische Zutaten verwenden
  • Schnitzel dünn klopfen
  • Füllung gleichmäßig verteilen
  • Cordon Bleu sorgfältig panieren
  • Butterschmalz zum Braten verwenden
  • Cordon Bleu bei mittlerer Hitze braten
  • Cordon Bleu nach dem Braten auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • Cordon Bleu sofort servieren
  • Mit Beilagen nach Wahl ergänzen
  • Genießen!

Mit diesen Tipps gelingt Ihnen ein perfektes Cordon Bleu, das jedem schmeckt.

Frische Zutaten verwenden

Die Verwendung frischer Zutaten ist der erste Schritt zu einem perfekten Cordon Bleu. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass das Fleisch, der Käse und der Schinken von guter Qualität sind und möglichst aus regionaler Herkunft stammen.

Das Fleisch sollte mager und nicht zu dick sein, damit es beim Braten gleichmäßig durchgart. Am besten eignet sich Kalbsschnitzel oder Schweineschnitzel. Der Käse sollte gut schmelzen und einen kräftigen Geschmack haben. Gouda, Emmentaler oder Bergkäse sind gute Wahlmöglichkeiten.

Der Schinken sollte luftgetrocknet oder geräuchert sein und einen milden Geschmack haben. Parmaschinken oder Schwarzwälder Schinken sind beliebte Sorten für Cordon Bleu.

Neben den Hauptzutaten benötigen Sie auch noch Paniermehl, Eier und Butterschmalz zum Braten. Achten Sie darauf, dass das Paniermehl frisch und nicht zu fein gemahlen ist. Die Eier sollten frisch sein und Zimmertemperatur haben. Butterschmalz ist zum Braten besser geeignet als Öl, da es einen höheren Rauchpunkt hat und nicht so schnell verbrennt.

Wenn Sie alle Zutaten beisammen haben, können Sie mit der Zubereitung des Cordon Bleu beginnen. Im nächsten Abschnitt finden Sie eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schnitzel dünn klopfen

Bevor Sie das Schnitzel panieren und braten, müssen Sie es dünn klopfen. Dadurch wird es gleichmäßig gar und bleibt zart.

Legen Sie das Schnitzel zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder Backpapier. Klopfen Sie es dann mit einem Fleischklopfer oder einem Nudelholz vorsichtig flach, bis es eine Dicke von etwa 3-4 mm hat. Achten Sie darauf, dass das Schnitzel dabei nicht zerreißt.

Wenn Sie kein Fleischklopfer oder Nudelholz haben, können Sie das Schnitzel auch mit einem schweren Topf oder einer Pfanne flachdrücken. Legen Sie das Schnitzel dazu einfach zwischen zwei Teller und klopfen Sie vorsichtig mit dem Topf oder der Pfanne darauf.

Nachdem Sie das Schnitzel dünn geklopft haben, können Sie es panieren und braten. Im nächsten Abschnitt finden Sie eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Tipp: Wenn Sie das Schnitzel vor dem Klopfen kurz in den Gefrierschrank legen, lässt es sich leichter dünn klopfen.

Füllung gleichmäßig verteilen

Die Füllung ist das Herzstück eines Cordon Bleu. Sie sollte gleichmäßig auf dem SchnitzelGdyverteilt werden, damit es beim Braten gleichmäßig schmilzt und sich gut mit dem Fleisch und dem Käse verbindet.

Legen Sie das dünn geklopfte Schnitzel auf ein sauberes Küchenbrett. Verteilen Sie dann die Schinken- und Käseschichten gleichmäßig darauf. Achten Sie darauf, dass die Füllung nicht über den Rand des Schnitzels hinausragt.

Klappen Sie das Schnitzel nun zusammen und drücken Sie die Ränder fest an. Achten Sie darauf, dass die Füllung nicht herausquillt.

Wenn Sie möchten, können Sie das Cordon Bleu noch mit Zahnstochern fixieren. So verhindern Sie, dass es beim Braten auseinanderfällt.

Tipp: Wenn Sie eine besonders cremige Füllung möchten, können Sie den Käse vor dem Verteilen auf dem Schnitzel kurz in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen.

Cordon Bleu sorgfältig panieren

Das Panieren ist der letzte Schritt vor dem Braten des Cordon Bleu. Es sorgt dafür, dass das Schnitzel knusprig wird und die Füllung im Inneren bleibt.

Zum Panieren benötigen Sie drei Teller: einen Teller mit Mehl, einen Teller mit verquirlten Eiern und einen Teller mit Paniermehl.

Wenden Sie das Cordon Bleu zuerst im Mehl, dann im Ei und dann im Paniermehl. Achten Sie darauf, dass das Cordon Bleu überall gleichmäßig paniert ist.

Wenn Sie möchten, können Sie das Cordon Bleu vor dem Braten noch einmal in die verquirlten Eier und dann in das Paniermehl wenden. So wird die Panade noch knuspriger.

Tipp: Wenn Sie das Cordon Bleu vor dem Braten für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, wird die Panade noch fester und das Schnitzel fällt beim Braten nicht so leicht auseinander.

Butterschmalz zum Braten verwenden

Butterschmalz ist das beste Fett zum Braten von Cordon Bleu. Es hat einen hohen Rauchpunkt und verbrennt daher nicht so schnell wie andere Fette.

Erhitzen Sie das Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Sobald das Butterschmalz heiß ist, legen Sie das panierte Cordon Bleu in die Pfanne.

Braten Sie das Cordon Bleu von jeder Seite etwa 3-4 Minuten, bis es goldbraun und knusprig ist. Achten Sie darauf, dass das Schnitzel dabei nicht zu dunkel wird.

Wenn das Cordon Bleu fertig gebraten ist, nehmen Sie es aus der Pfanne und lassen es auf Küchenpapier abtropfen. So wird überschüssiges Fett entfernt.

Tipp: Wenn Sie kein Butterschmalz haben, können Sie auch Olivenöl oder Sonnenblumenöl zum Braten verwenden. Achten Sie jedoch darauf, dass das Öl einen hohen Rauchpunkt hat.

Cordon Bleu bei mittlerer Hitze braten

Cordon Bleu sollte bei mittlerer Hitze gebraten werden, damit es gleichmäßig durchgart und die Füllung nicht austritt.

Erhitzen Sie das Butterschmalz in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze. Sobald das Butterschmalz heiß ist, legen Sie das panierte Cordon Bleu in die Pfanne.

Braten Sie das Cordon Bleu von jeder Seite etwa 3-4 Minuten, bis es goldbraun und knusprig ist. Achten Sie darauf, dass das Schnitzel dabei nicht zu dunkel wird.

Wenn das Cordon Bleu fertig gebraten ist, nehmen Sie es aus der Pfanne und lassen es auf Küchenpapier abtropfen. So wird überschüssiges Fett entfernt.

Tipp: Wenn Sie ein Fleischthermometer haben, können Sie die Kerntemperatur des Cordon Bleu messen. Die Kerntemperatur sollte etwa 75 Grad Celsius betragen.

Cordon Bleu nach dem Braten auf Küchenpapier abtropfen lassen

Nachdem Sie das Cordon Bleu gebraten haben, sollten Sie es auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dadurch wird überschüssiges Fett entfernt und das Cordon Bleu wird knuspriger.

Legen Sie das gebratene Cordon Bleu einfach auf ein Stück Küchenpapier und lassen Sie es dort für ein paar Minuten abtropfen.

Anschließend können Sie das Cordon Bleu auf einem Teller anrichten und servieren.

Tipp: Wenn Sie das Cordon Bleu vor dem Servieren noch einmal kurz in den Backofen schieben, wird es noch knuspriger.

Cordon Bleu sofort servieren

Cordon Bleu sollte sofort nach dem Braten serviert werden, damit es heiß und knusprig ist.

  • Der Käse ist am besten, wenn er noch flüssig ist.

    Wenn Sie das Cordon Bleu zu lange warten lassen, wird der Käse fest und zäh.

  • Die Panade ist am knusprigsten, wenn sie frisch ist.

    Wenn Sie das Cordon Bleu zu lange warten lassen, wird die Panade weich und matschig.

  • Das Fleisch ist am saftigsten, wenn es heiß ist.

    Wenn Sie das Cordon Bleu zu lange warten lassen, wird das Fleisch trocken und zäh.

  • Das Cordon Bleu ist ein Gericht, das am besten frisch zubereitet schmeckt.

    Wenn Sie es aufwärmen, wird es nicht mehr so gut schmecken.

Tipp: Wenn Sie das Cordon Bleu vor dem Servieren noch einmal kurz in den Backofen schieben, wird es noch knuspriger.

Mit Beilagen nach Wahl ergänzen

Cordon Bleu kann mit verschiedenen Beilagen serviert werden. Hier sind einige Vorschläge:

  • Kartoffeln:

    Kartoffelpüree, Bratkartoffeln, Pommes Frites oder Kartoffelsalat passen hervorragend zu Cordon Bleu.

  • Gemüse:

    Gedünstetes Gemüse wie Brokkoli, Karotten oder Erbsen sind eine gesunde und leichte Beilage zu Cordon Bleu.

  • Salat:

    Ein frischer Salat ist eine leichte und erfrischende Beilage zu Cordon Bleu.

  • Sauce:

    Eine Sauce wie Béchamelsauce, Hollandaise oder Tomatensauce kann das Cordon Bleu noch geschmackvoller machen.

Tipp: Wenn Sie das Cordon Bleu mit einer Sauce servieren, sollten Sie darauf achten, dass die Sauce nicht zu schwer ist. Eine leichte Sauce wie Béchamelsauce oder Hollandaise ist ideal.

Genießen!

Cordon Bleu ist ein köstliches Gericht, das Sie mit Familie und Freunden genießen können. Es ist perfekt für besondere Anlässe oder einfach nur für ein gemütliches Abendessen.

Wenn Sie das Cordon Bleu richtig zubereitet haben, wird es außen knusprig und innen saftig sein. Der Käse wird cremig und zart schmelzen und der Schinken wird dem Gericht einen herzhaften Geschmack verleihen.

Cordon Bleu kann mit verschiedenen Beilagen serviert werden. Beliebte Beilagen sind Kartoffeln, Gemüse, Salat und Sauce.

Tipp: Wenn Sie das Cordon Bleu mit einer Sauce servieren, sollten Sie darauf achten, dass die Sauce nicht zu schwer ist. Eine leichte Sauce wie Béchamelsauce oder Hollandaise ist ideal.

FAQ

Hier sind einige häufig gestellte Fragen zum Thema “Cordon Bleu richtig braten”:

Frage 1: Welches Fleisch eignet sich am besten für Cordon Bleu?
Antwort: Am besten eignet sich Kalbsschnitzel oder Schweineschnitzel für Cordon Bleu. Das Fleisch sollte mager und nicht zu dick sein, damit es beim Braten gleichmäßig durchgart.

Frage 2: Welcher Käse eignet sich am besten für Cordon Bleu?
Antwort: Gouda, Emmentaler oder Bergkäse sind gute Wahlmöglichkeiten für Cordon Bleu. Der Käse sollte gut schmelzen und einen kräftigen Geschmack haben.

Frage 3: Welcher Schinken eignet sich am besten für Cordon Bleu?
Antwort: Parmaschinken oder Schwarzwälder Schinken sind beliebte Sorten für Cordon Bleu. Der Schinken sollte luftgetrocknet oder geräuchert sein und einen milden Geschmack haben.

Frage 4: Wie dick sollte das Schnitzel für Cordon Bleu sein?
Antwort: Das Schnitzel sollte etwa 3-4 mm dick sein. So wird es gleichmäßig gar und bleibt zart.

Frage 5: Wie lange sollte das Cordon Bleu gebraten werden?
Antwort: Das Cordon Bleu sollte von jeder Seite etwa 3-4 Minuten gebraten werden, bis es goldbraun und knusprig ist. Achten Sie darauf, dass das Schnitzel dabei nicht zu dunkel wird.

Frage 6: Wie kann ich Cordon Bleu am besten servieren?
Antwort: Cordon Bleu kann mit verschiedenen Beilagen serviert werden. Beliebte Beilagen sind Kartoffeln, Gemüse, Salat und Sauce.

Frage 7: Kann ich Cordon Bleu auch im Backofen zubereiten?
Antwort: Ja, Sie können Cordon Bleu auch im Backofen zubereiten. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Celsius vor und braten Sie das Cordon Bleu etwa 15-20 Minuten, bis es goldbraun und knusprig ist.

Neben diesen häufig gestellten Fragen finden Sie im folgenden Abschnitt noch einige Tipps, wie Sie ein perfektes Cordon Bleu zubereiten können.

Tips

Hier sind einige Tipps, wie Sie ein perfektes Cordon Bleu zubereiten können:

Tipp 1: Verwenden Sie frische Zutaten.
Achten Sie beim Einkauf darauf, dass das Fleisch, der Käse und der Schinken von guter Qualität sind und möglichst aus regionaler Herkunft stammen.

Tipp 2: Klopfen Sie das Schnitzel dünn.
Bevor Sie das Schnitzel panieren und braten, sollten Sie es dünn klopfen. Dadurch wird es gleichmäßig gar und bleibt zart.

Tipp 3: Verteilen Sie die Füllung gleichmäßig.
Die Füllung ist das Herzstück eines Cordon Bleu. Sie sollte gleichmäßig auf dem Schnitzel verteilt werden, damit es beim Braten gleichmäßig schmilzt und sich gut mit dem Fleisch und dem Käse verbindet.

Tipp 4: Panieren Sie das Cordon Bleu sorgfältig.
Das Panieren ist der letzte Schritt vor dem Braten des Cordon Bleu. Es sorgt dafür, dass das Schnitzel knusprig wird und die Füllung im Inneren bleibt.

Tipp 5: Verwenden Sie Butterschmalz zum Braten.
Butterschmalz ist das beste Fett zum Braten von Cordon Bleu. Es hat einen hohen Rauchpunkt und verbrennt daher nicht so schnell wie andere Fette.

Tipp 6: Braten Sie das Cordon Bleu bei mittlerer Hitze.
Cordon Bleu sollte bei mittlerer Hitze gebraten werden, damit es gleichmäßig durchgart und die Füllung nicht austritt.

Tipp 7: Lassen Sie das Cordon Bleu nach dem Braten auf Küchenpapier abtropfen.
Nachdem Sie das Cordon Bleu gebraten haben, sollten Sie es auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dadurch wird überschüssiges Fett entfernt und das Cordon Bleu wird knuspriger.

Tipp 8: Servieren Sie das Cordon Bleu sofort.
Cordon Bleu sollte sofort nach dem Braten serviert werden, damit es heiß und knusprig ist.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, gelingt Ihnen ein perfektes Cordon Bleu, das jedem schmeckt.

Conclusion

Cordon Bleu ist ein köstliches Gericht, das Sie mit Familie und Freunden genießen können. Es ist perfekt für besondere Anlässe oder einfach nur für ein gemütliches Abendessen.

In diesem Artikel haben Sie gelernt, wie Sie ein perfektes Cordon Bleu zubereiten. Wir haben Ihnen wichtige Punkte erklärt, wie die Auswahl der richtigen Zutaten, das dünne Klopfen des Schnitzels, das gleichmäßige Verteilen der Füllung und das sorgfältige Panieren.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, gelingt Ihnen ein Cordon Bleu, das außen knusprig und innen saftig ist. Der Käse wird cremig und zart schmelzen und der Schinken wird dem Gericht einen herzhaften Geschmack verleihen.

Also, worauf warten Sie noch? Probieren Sie unser Rezept aus und genießen Sie ein köstliches Cordon Bleu!

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *