Web Analytics Made Easy - Statcounter
doc

Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger: Muster und Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

bewerbung pflegehilfskraft quereinsteiger muster

Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger: Muster und Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Die Pflegebranche ist ein stetig wachsender Bereich, in dem händeringend nach qualifiziertem Personal gesucht wird. Auch Quereinsteiger haben hier gute Chancen, einen Job zu finden. Mit der richtigen Bewerbung können Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger deutlich erhöhen. In diesem Artikel finden Sie ein Muster für eine Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger sowie Tipps, wie Sie Ihre Bewerbung noch besser gestalten können.

In der Pflegebranche werden Quereinsteiger dringend gesucht. Denn die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stetig an, während gleichzeitig immer weniger Menschen bereit sind, in der Pflege zu arbeiten. Das führt zu einem großen Mangel an Pflegekräften, der sich in den kommenden Jahren noch weiter verschärfen wird.

Wenn Sie sich als Quereinsteiger für eine Stelle als Pflegehilfskraft bewerben möchten, sollten Sie sich zunächst gründlich informieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich auf eine Karriere in der Pflege vorzubereiten. Sie können beispielsweise eine Ausbildung zur Pflegefachkraft absolvieren oder an einem Qualifizierungskurs für Quereinsteiger teilnehmen.

bewerbung pflegehilfskraft quereinsteiger muster

Eine erfolgreiche Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und die Berücksichtigung einiger wichtiger Punkte.

  • Persönliches Anschreiben
  • Überzeugender Lebenslauf
  • Nachweise über Qualifikationen
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnisse und Referenzen
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • Aktuelle Gesundheitsuntersuchung
  • Bereitschaft zu Schichtarbeit
  • Fähigkeiten im Umgang mit Menschen

Mit einer gut vorbereiteten Bewerbung und der Bereitschaft, sich auf die Anforderungen des Pflegeberufs einzulassen, haben Quereinsteiger gute Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung als Pflegehilfskraft.

Persönliches Anschreiben

Das persönliche Anschreiben ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen und Ihre Motivation für die Stelle darzulegen.

  • Fassen Sie sich kurz und knapp:

    Ihr Anschreiben sollte nicht länger als eine DIN-A4-Seite sein. Gehen Sie direkt auf den Punkt und vermeiden Sie unnötige Floskeln.

  • Heben Sie Ihre Qualifikationen hervor:

    Auch wenn Sie keine klassische Ausbildung als Pflegefachkraft haben, verfügen Sie sicherlich über einige Qualifikationen, die für den Beruf der Pflegehilfskraft relevant sind. Heben Sie diese in Ihrem Anschreiben hervor.

  • Zeigen Sie Ihre Motivation:

    Erklären Sie in Ihrem Anschreiben, warum Sie sich für den Beruf der Pflegehilfskraft interessieren und warum Sie glauben, dass Sie für diese Aufgabe geeignet sind. Seien Sie dabei ehrlich und authentisch.

  • Passen Sie Ihr Anschreiben an die Stelle an:

    Nehmen Sie sich die Zeit, das Stellenangebot sorgfältig zu lesen und Ihr Anschreiben entsprechend anzupassen. Gehen Sie auf die Anforderungen der Stelle ein und zeigen Sie, dass Sie über die notwendigen Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen.

Mit einem gut geschriebenen persönlichen Anschreiben können Sie die Aufmerksamkeit des Arbeitgebers auf sich ziehen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Überzeugender Lebenslauf

Ihr Lebenslauf ist ein weiteres wichtiges Dokument in Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Qualifikationen und Erfahrungen übersichtlich darzustellen und den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten zu überzeugen.

Achten Sie bei der Erstellung Ihres Lebenslaufs auf folgende Punkte:

  • Verwenden Sie ein übersichtliches und ansprechendes Layout:

    Ihr Lebenslauf sollte übersichtlich und gut lesbar sein. Verwenden Sie ein klares Schriftbild und heben Sie wichtige Informationen wie Ihre Qualifikationen und Erfahrungen hervor.

  • Geben Sie Ihre persönlichen Daten korrekt an:

    Achten Sie darauf, dass Ihre persönlichen Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer korrekt und vollständig in Ihrem Lebenslauf angegeben sind.

  • Führen Sie Ihre Qualifikationen und Erfahrungen chronologisch auf:

    Beginnen Sie mit Ihren aktuellsten Qualifikationen und Erfahrungen und arbeiten Sie sich dann chronologisch zurück. Verwenden Sie dabei das sogenannte „umgekehrte Chronologie-Prinzip“. Das bedeutet, dass Sie Ihre letzte Tätigkeit zuerst aufführen und dann Ihre vorherigen Tätigkeiten in absteigender Reihenfolge.

  • Heben Sie Ihre relevanten Qualifikationen und Erfahrungen hervor:

    Heben Sie in Ihrem Lebenslauf diejenigen Qualifikationen und Erfahrungen hervor, die für den Beruf der Pflegehilfskraft relevant sind. Dazu gehören beispielsweise Ihre Kenntnisse in der Pflege, Ihre Erfahrungen in der Betreuung von Menschen und Ihre Fähigkeiten im Umgang mit Menschen.

Mit einem überzeugenden Lebenslauf können Sie den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten überzeugen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Nachweise über Qualifikationen

Neben Ihrem persönlichen Anschreiben und Ihrem Lebenslauf sollten Sie Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger auch Nachweise über Ihre Qualifikationen beifügen. Dazu gehören:

  • Zeugnisse und Zertifikate:

    Wenn Sie über Zeugnisse oder Zertifikate verfügen, die Ihre Qualifikationen für den Beruf der Pflegehilfskraft nachweisen, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung beifügen. Dazu können beispielsweise Zeugnisse über eine Ausbildung in der Pflege, Zertifikate über Fortbildungen oder Qualifizierungskurse oder auch Arbeitszeugnisse aus früheren Tätigkeiten in der Pflege gehören.

  • Nachweis über Erste-Hilfe-Kenntnisse:

    Für den Beruf der Pflegehilfskraft sind Erste-Hilfe-Kenntnisse erforderlich. Wenn Sie über einen Nachweis über Erste-Hilfe-Kenntnisse verfügen, sollten Sie diesen Ihrer Bewerbung beifügen.

  • Führungszeugnis:

    Für den Beruf der Pflegehilfskraft ist ein Führungszeugnis erforderlich. Das Führungszeugnis muss sauber sein, d.h. es darf keine Einträge wegen Straftaten enthalten.

  • Gesundheitszeugnis:

    Für den Beruf der Pflegehilfskraft ist ein Gesundheitszeugnis erforderlich. Das Gesundheitszeugnis muss nachweisen, dass Sie gesundheitlich in der Lage sind, den Beruf der Pflegehilfskraft auszuüben.

Mit den entsprechenden Nachweisen über Ihre Qualifikationen können Sie den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten überzeugen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Motivationsschreiben

In Ihrem Motivationsschreiben haben Sie die Möglichkeit, dem Arbeitgeber Ihre Motivation für die Stelle als Pflegehilfskraft darzulegen und ihn davon zu überzeugen, dass Sie die richtige Person für diese Aufgabe sind.

  • Erklären Sie Ihre Motivation für den Beruf der Pflegehilfskraft:

    Warum interessieren Sie sich für den Beruf der Pflegehilfskraft? Was motiviert Sie, diesen Beruf zu ergreifen? Seien Sie dabei ehrlich und authentisch.

  • Zeigen Sie Ihre Leidenschaft für die Arbeit mit Menschen:

    Pflegehilfskräfte arbeiten eng mit Menschen zusammen und müssen über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Geduld verfügen. Zeigen Sie in Ihrem Motivationsschreiben, dass Sie gerne mit Menschen arbeiten und dass Sie sich für ihre Bedürfnisse interessieren.

  • Heben Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten hervor:

    Welche Stärken und Fähigkeiten bringen Sie mit, die Sie für den Beruf der Pflegehilfskraft qualifizieren? Heben Sie diese in Ihrem Motivationsschreiben hervor und erklären Sie, wie Sie diese Stärken und Fähigkeiten in Ihre Arbeit einbringen können.

  • Beziehen Sie sich auf die Stelle:

    Beziehen Sie sich in Ihrem Motivationsschreiben auf die konkrete Stelle, auf die Sie sich bewerben. Erklären Sie, warum Sie glauben, dass Sie für diese Stelle geeignet sind und warum Sie der Meinung sind, dass Sie ein wertvoller Mitarbeiter für das Unternehmen wären.

Mit einem gut geschriebenen Motivationsschreiben können Sie den Arbeitgeber von Ihren Fähigkeiten und Ihrer Motivation überzeugen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Zeugnisse und Referenzen

Zeugnisse und Referenzen sind wichtige Nachweise für Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten als Pflegehilfskraft. Wenn Sie über Zeugnisse und Referenzen verfügen, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung auf jeden Fall beifügen.

Zeugnisse:

  • Zeugnisse über eine Ausbildung in der Pflege:

    Wenn Sie über ein Zeugnis über eine Ausbildung in der Pflege verfügen, sollten Sie dieses Ihrer Bewerbung beifügen. Das Zeugnis sollte Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten als Pflegehilfskraft nachweisen.

  • Zeugnisse über Fortbildungen oder Qualifizierungskurse:

    Wenn Sie über Zeugnisse über Fortbildungen oder Qualifizierungskurse verfügen, die für den Beruf der Pflegehilfskraft relevant sind, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung beifügen. Die Zeugnisse sollten Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den jeweiligen Bereichen nachweisen.

  • Arbeitszeugnisse aus früheren Tätigkeiten in der Pflege:

    Wenn Sie über Arbeitszeugnisse aus früheren Tätigkeiten in der Pflege verfügen, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung beifügen. Die Arbeitszeugnisse sollten Ihre Leistungen und Fähigkeiten als Pflegehilfskraft nachweisen.

Referenzen:

  • Referenzen von früheren Arbeitgebern:

    Wenn Sie über Referenzen von früheren Arbeitgebern verfügen, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung beifügen. Die Referenzen sollten Ihre Leistungen und Fähigkeiten als Pflegehilfskraft bestätigen.

  • Referenzen von Kollegen oder Kunden:

    Wenn Sie über Referenzen von Kollegen oder Kunden verfügen, sollten Sie diese Ihrer Bewerbung beifügen. Die Referenzen sollten Ihre Fähigkeiten und Ihre Persönlichkeit bestätigen.

Mit Zeugnissen und Referenzen können Sie den Arbeitgeber von Ihren Qualifikationen und Fähigkeiten überzeugen und Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich erhöhen.

Einwandfreies Führungszeugnis

Für den Beruf der Pflegehilfskraft ist ein einwandfreies Führungszeugnis erforderlich. Das Führungszeugnis muss nachweisen, dass Sie nicht vorbestraft sind.

  • Was ist ein Führungszeugnis?

    Ein Führungszeugnis ist ein offizielles Dokument, das Auskunft über Ihre Vorstrafen gibt. Es wird von der zuständigen Meldebehörde ausgestellt.

  • Warum ist ein Führungszeugnis für Pflegehilfskräfte erforderlich?

    Für Pflegehilfskräfte ist ein Führungszeugnis erforderlich, weil sie in einem Beruf arbeiten, in dem sie engen Kontakt zu hilfsbedürftigen Menschen haben. Das Führungszeugnis soll sicherstellen, dass Pflegehilfskräfte keine Vorstrafen haben, die sie für diese Tätigkeit ungeeignet machen.

  • Wie beantrage ich ein Führungszeugnis?

    Ein Führungszeugnis können Sie bei der zuständigen Meldebehörde beantragen. Sie müssen dazu einen Personalausweis und ein aktuelles Passfoto vorlegen.

  • Wie lange dauert es, bis ich ein Führungszeugnis erhalte?

    Die Bearbeitungszeit für ein Führungszeugnis beträgt in der Regel einige Wochen. Sie sollten daher frühzeitig einen Antrag stellen.

Wenn Sie ein einwandfreies Führungszeugnis vorlegen können, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich.

Aktuelle Gesundheitsuntersuchung

Für den Beruf der Pflegehilfskraft ist eine aktuelle Gesundheitsuntersuchung erforderlich. Die Gesundheitsuntersuchung muss nachweisen, dass Sie gesundheitlich in der Lage sind, den Beruf der Pflegehilfskraft auszuüben.

  • Warum ist eine Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte erforderlich?

    Eine Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte ist erforderlich, weil sie in einem Beruf arbeiten, in dem sie engen Kontakt zu hilfsbedürftigen Menschen haben. Die Gesundheitsuntersuchung soll sicherstellen, dass Pflegehilfskräfte keine Krankheiten haben, die sie für diese Tätigkeit ungeeignet machen.

  • Welche Untersuchungen sind bei einer Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte erforderlich?

    Bei einer Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte werden in der Regel folgende Untersuchungen durchgeführt:

    • Körperliche Untersuchung
    • Blutuntersuchung
    • Urintest
    • Röntgenaufnahme des Brustkorbs
  • Wie beantrage ich eine Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte?

    Eine Gesundheitsuntersuchung für Pflegehilfskräfte können Sie bei Ihrem Hausarzt oder bei einem anderen zugelassenen Arzt beantragen.

  • Wie lange dauert es, bis ich ein Gesundheitszeugnis erhalte?

    Die Bearbeitungszeit für ein Gesundheitszeugnis beträgt in der Regel einige Tage. Sie sollten daher frühzeitig einen Termin für die Gesundheitsuntersuchung vereinbaren.

Wenn Sie ein aktuelles Gesundheitszeugnis vorlegen können, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich.

Bereitschaft zu Schichtarbeit

Pflegehilfskräfte arbeiten in der Regel in Schichten. Das bedeutet, dass sie auch an Wochenenden und Feiertagen arbeiten müssen. Wenn Sie sich für den Beruf der Pflegehilfskraft bewerben, sollten Sie daher bereit sein, auch in Schichten zu arbeiten.

Die Schichtarbeit kann für manche Menschen eine Herausforderung sein. Allerdings gibt es auch viele Vorteile, die mit der Schichtarbeit verbunden sind. So haben Pflegehilfskräfte, die in Schichten arbeiten, oft mehr freie Tage und mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Arbeitszeiten.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie bereit sind, in Schichten zu arbeiten, sollten Sie sich vor Ihrer Bewerbung mit dem Thema auseinandersetzen. Sie können sich zum Beispiel bei Freunden oder Bekannten erkundigen, die in Schichten arbeiten. Sie können auch ein Praktikum in einem Pflegeheim oder Krankenhaus absolvieren, um die Schichtarbeit kennenzulernen.

Wenn Sie bereit sind, in Schichten zu arbeiten, sollten Sie dies in Ihrer Bewerbung deutlich machen. Sie können zum Beispiel schreiben, dass Sie flexibel bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeiten sind und dass Sie auch bereit sind, an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten.

Mit Ihrer Bereitschaft zu Schichtarbeit erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich.

Fähigkeiten im Umgang mit Menschen

Pflegehilfskräfte arbeiten eng mit Menschen zusammen. Sie müssen daher über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Geduld verfügen. Außerdem sollten sie in der Lage sein, auf die Bedürfnisse der Menschen einzugehen und ihnen mit Respekt und Würde zu begegnen.

  • Einfühlungsvermögen:

    Pflegehilfskräfte müssen in der Lage sein, sich in die Lage der Menschen hineinzuversetzen, die sie betreuen. Sie müssen ihre Bedürfnisse und Ängste verstehen und darauf eingehen können.

  • Geduld:

    Pflegehilfskräfte müssen geduldig sein. Sie müssen in der Lage sein, mit Menschen zu arbeiten, die krank, hilfsbedürftig oder verwirrt sind. Sie müssen auch in der Lage sein, mit schwierigen Situationen umzugehen.

  • Respekt und Würde:

    Pflegehilfskräfte müssen die Menschen, die sie betreuen, mit Respekt und Würde behandeln. Sie müssen ihre Privatsphäre wahren und ihre Entscheidungen respektieren.

  • Kommunikationsfähigkeit:

    Pflegehilfskräfte müssen über eine gute Kommunikationsfähigkeit verfügen. Sie müssen in der Lage sein, mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen zu kommunizieren.

Wenn Sie über gute Fähigkeiten im Umgang mit Menschen verfügen, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich.

FAQ

Im Folgenden finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger:

Frage 1: Welche Qualifikationen benötige ich, um mich als Pflegehilfskraft zu bewerben?

Antwort 1: Sie benötigen keine spezielle Ausbildung, um sich als Pflegehilfskraft zu bewerben. Allerdings sind Kenntnisse in der Pflege und Erfahrung in der Betreuung von Menschen von Vorteil.

Frage 2: Welche Unterlagen muss ich meiner Bewerbung beifügen?

Antwort 2: Ihrer Bewerbung sollten Sie ein persönliches Anschreiben, einen Lebenslauf, Zeugnisse und Referenzen sowie ein Führungszeugnis und ein Gesundheitszeugnis beifügen.

Frage 3: Wie kann ich meine Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhöhen?

Antwort 3: Sie können Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erhöhen, indem Sie Ihre Bewerbungsunterlagen sorgfältig vorbereiten, Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten hervorheben und Ihre Motivation für den Beruf der Pflegehilfskraft überzeugend darlegen.

Frage 4: Was erwartet mich im Vorstellungsgespräch?

Antwort 4: Im Vorstellungsgespräch werden Sie wahrscheinlich nach Ihren Qualifikationen, Ihren Erfahrungen und Ihrer Motivation für den Beruf der Pflegehilfskraft gefragt. Außerdem wird der Arbeitgeber versuchen, sich ein Bild von Ihrer Persönlichkeit zu machen.

Frage 5: Was kann ich tun, um mich auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten?

Antwort 5: Sie können sich auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten, indem Sie sich über den Arbeitgeber und die Stelle informieren, Ihre Antworten auf die möglichen Fragen überlegen und üben und ein gepflegtes Erscheinungsbild wählen.

Frage 6: Was passiert nach dem Vorstellungsgespräch?

Antwort 6: Nach dem Vorstellungsgespräch wird der Arbeitgeber Sie entweder zu einem zweiten Gespräch einladen oder Ihnen eine Absage erteilen. Wenn Sie eine Einladung zu einem zweiten Gespräch erhalten, bedeutet dies, dass Sie gute Chancen auf die Stelle haben.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen FAQs weiterhelfen konnten. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Im Folgenden finden Sie noch einige Tipps, die Ihnen bei Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger helfen können:

Tips

Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen bei Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger helfen können:

Tipp 1: Informieren Sie sich gründlich über den Beruf der Pflegehilfskraft.

Bevor Sie sich für den Beruf der Pflegehilfskraft entscheiden, sollten Sie sich gründlich über die Aufgaben und Anforderungen dieses Berufs informieren. Sie können sich zum Beispiel mit Pflegehilfskräften unterhalten, Praktika in Pflegeheimen oder Krankenhäusern absolvieren oder Informationsveranstaltungen besuchen.

Tipp 2: Bereiten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen sorgfältig vor.

Ihre Bewerbungsunterlagen sind der erste Eindruck, den der Arbeitgeber von Ihnen bekommt. Daher ist es wichtig, dass Sie diese sorgfältig vorbereiten. Achten Sie darauf, dass Ihre Unterlagen vollständig und fehlerfrei sind und dass Sie Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten überzeugend darstellen.

Tipp 3: Üben Sie das Vorstellungsgespräch.

Das Vorstellungsgespräch ist eine gute Gelegenheit, um dem Arbeitgeber zu zeigen, dass Sie für den Beruf der Pflegehilfskraft geeignet sind. Daher sollten Sie sich auf das Vorstellungsgespräch gut vorbereiten. Sie können zum Beispiel Ihre Antworten auf die möglichen Fragen überlegen und üben und ein gepflegtes Erscheinungsbild wählen.

Tipp 4: Bleiben Sie dran.

Es kann einige Zeit dauern, bis Sie eine Stelle als Pflegehilfskraft finden. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen. Bleiben Sie dran und bewerben Sie sich auf mehrere Stellen. Je mehr Bewerbungen Sie schreiben, desto höher sind Ihre Chancen, eine Stelle zu finden.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps bei Ihrer Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger helfen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger deutlich.

Conclusion

In diesem Artikel haben wir Ihnen alles Wissenswerte zur Bewerbung als Pflegehilfskraft als Quereinsteiger zusammengefasst. Wir haben Ihnen erklärt, welche Qualifikationen Sie benötigen, welche Unterlagen Sie Ihrer Bewerbung beifügen müssen und wie Sie sich auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten können.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung deutlich. Denken Sie daran, dass Pflegehilfskräfte dringend gesucht werden und dass Sie gute Chancen auf einen Job haben, wenn Sie über die entsprechenden Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!

Images References :

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *